Partner von:
Anzeige

#trending: die Bundeswehr im Irak, der endende Vero-Hype, Dorothee Bär, Jordan Peele, sowie Fox News und Breitbart vs. Hollywood

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Ich liebe die Polit-Dokus von Stephan Lamby. Er ist mit seinen Kameraleuten näher dran am Geschehen als andere Journalisten. Er entlockt den Protagonisten fast immer Sätze, die in anderen Interviews so nicht fallen - und er zeigt das Politikgeschäft nie respektlos und mit Häme, wie es andere Medien oft tun. Falls Sie den 45-Minüter am Montag nicht gesehen haben, holen Sie es unbedingt nach: "Im Labyrinth der Macht – Protokoll einer Regierungsbildung".

Anzeige
Anzeige

#trending // News & Themen

Während auch am Montag noch Medien auf den Zug mit der Gleichstellungsbeauftragten im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der “gegenderten” Nationalhymne aufsprangen und die letzten aufgeregten Social-Media-Nutzer einsammelten, landete auf Platz 1 der journalistischen Artikel nach Facebook- und Twitter-Interaktionen die Bundeswehr, die ab April die irakische Armee ausbilden und beraten soll. Zwar sammelte tagesschau.de, Ursprungsquelle der Information, mit der Story rund 3.300 Interaktionen ein, doch Platz 1 holten sich Focus Online und die Headline: “Gefährliches Einsatzgebiet – Bundeswehr soll im April zum Einsatz in den Irak ausrücken“: 10.200 Interaktionen sammelte der Artikel ein.

#trending // Social Media

Und? Haben Sie in der vergangenen Woche auch Vero auf Ihrem Smartphone installiert? Die Hype-App der Stunde? Und haben Sie sie öfter als zwei, drei mal gestartet? Oder schon wieder gelöscht? Der Hype jedenfalls scheint schon schneller zu Ende zu gehen als erwartet. Am Montag belegte die iPhone-Variante der App laut App Annie in den USA nur noch Platz 195 (!) der Download-Charts, die Android-Version Rang 70. Noch am Dienstag vergangener Woche belegten beide Apps in den USA Platz 1. In Deutschland sieht es noch nicht ganz so heftig aus: Auf 13 und 5 findet sich die App hier. Doch die iPhone-Version verlor im Vergleich zum Vortag schon zehn Ränge, scheint also ebenfalls den Abstieg begonnen zu haben. Platz 1 belegt Vero in keinem Land mehr, Mitte vergangener Woche waren es bei der iPhone-App noch 22 Länder, bei der Android-App neun. [Danke an Martin Hoffmann für den Recherche-Tipp]

#trending // Politik

Die CSU hat am Montag ihre Minister vorgestellt – und die neue Staatsministerin für Digitales im Kanzleramt. Dorothee Bär heißt sie und hat sich in der Vergangenheit des Öfteren mit digitalen Themen hervor getan. Auf Twitter war sie für Politiker-Verhältnisse auch recht früh dabei: Im Mai 2010 fing sie an, als @dorobaer zu twittern. Dort überwogen neben Kritik – u.a. von Sascha Lobo an Bär und Christian Lindner am Amt – vor allem die Glückwünsche. So schrieb YouTuber PietSmiet: “@DoroBaer wird in der #GroKo Staatsministerin für Digitales im Kanzleramt. Sie kämpft schon lange für die Anerkennung von Games – auch gegen viele Stimmen in ihrer eigenen Partei. Freue mich sehr darüber, dass es diesen Posten überhaupt gibt uns sie ihn besetzt! Glückwunsch!“, Cem Özdemir twitterte: “Glückwunsch, @DoroBaer & @AndiScheuer. Auf konstruktive Arbeit mit Ausschuss & Parlament! Mein Tipp: Nicht zu viel abschauen von Vorgänger & Fahrverbotsminister Dobrindt. Brauchen zukunftsorientierte Politik für saubere Mobilität & digitale Chancen” und Christian Stöcker ergänzte: “Früher hieß es in Berlin: Mit Digitalthemen kannst Du politisch nichts werden. Jetzt hat allein die Jury des Deutschen Computerspielpreises (@DerDCP) zwei Generalsekretäre (@petertauber & @larsklingbeil) und eine Staatsministerin (Glückwunsch, @DoroBaer!) hervorgebracht.

Interessant: Während die Partei Die Linke twitterte: “Die #CSU versucht wohl gerade cool zu werden. Aber das ist so, wie in der Schule, wenn die uncoolen Kids versuchen, cool zu sein. Die Probleme bei der #Digitalisierung werden mit einer #Ministerin@DoroBaerauf jeden Fall nicht gelöst“, sah Anke Domscheit-Berg, die zwar parteilos ist, aber für Die Linke im Bundestag sitzt, die ganze Sache ziemlich anders: “Ein Lichtblick bei Besetzungen i #GroKo Kabinett: mit @DoroBaer als Staatsministerin für Digitales im Kanzleramt hat zur Abwechslung jmd mit Ahnung zum Thema auch was zu sagen. Ich hoffe, der Posten kommt mit ausreichend Befugnissen! Glückwunsch u auf gute Zusammenarbeit!

Anzeige

#trending // Entertainment

Der größte Oscar-Gewinner der Social-Media-Nutzer war Jordan Peele. Der erste dunkelhäutige Autor, der den Preis für das beste Drehbuch gewonnen hat, sorgte für großen Buzz bei Facebook und Twitter. Sein Tweet “I just won an Oscar. WTF?!?” erntete in den ersten 20 Stunden sagenhafte 970.000 Likes und Retweets. Sechsstellige Interaktionsraten gab es auch für Julia Carpenters Tweet: “Remember: Jordan Peele says he quit writing ‘Get Out’ 20 different times.  And then he finished it.  And then he won the Oscar.” Und für den von Ben Winston, der den jubelnden Keegan Michael Key zeigt. Key bildete mit Peele lange Jahre das Sketch-Comedy-Duo Key & Peele.

#trending // Worldwide

Medien wie Fox News und Breitbart nutzten die Aufmerksamkeit für die Oscar-Verleihung, um Hollywood anzugreifen. Fox News interviewte beispielsweise den konservativen Politiker Mike Huckabee, der die Waffengesetzgebung verteidigt und Hollywood bescheinigt, dass dort in den Filmen auch nicht auf Schusswaffen verzichtet wird. Mit 165.000 Likes, Reactions, Shares und Kommentaren war der passende Facebook-Post ein riesiger Erfolg. Ein Rundumschlag gegen das bei Rechten ungeliebte Hollywood bescherte Breitbart 78.000 Interaktionen: “Hollywood: You lecture us about our carbon footprints while flying on private jets. You preach feminism while brutalizing women. You castigate violence while making millions off it in your movies. You condemn guns, with armed bodyguards at your side. You are the problem, not us.”

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Der Postillon – “Grippewelle besiegt, weil Frau homöopathischen Hustensaft weggekippt hat” (16.000 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Neue Zürcher Zeitung – “Schwedens zerplatzter Integrations-Traum” (2.000 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): freundin – “Die richtige Zahnbürste kann Leben retten

Google-SuchbegriffEdelweiß (2.000.000+ Suchen) [wegen eines Google-Doodles]

Wikipedia-SeiteOscarverleihung 2018 (70.500 Abrufe)

Youtube-Video: ABC Television Network – “Jodie Foster and Jennifer Lawrence Present the Oscar 2018 Best Actress Nominees

Song (Spotify): Drake – “God’s Plan” (302.400 Stream-Abrufe aus Deutschland am Sonntag)

Musik (Amazon): Die drei ??? – “192/im Bann des Drachen” (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): “Thor: Tag der Entscheidung” (Blu-ray)

Game (Amazon)PlayStation Plus Mitgliedschaft | 12 Monate

Buch (Amazon): Corinna Wild – “Mix ohne Fix – Band 4: Lieblingsgerichte aus dem Thermomix” (Broschiert)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Mehr Social-Media-Trends und -Themen lesen Sie in meiner nachmittäglichen Kolumne in der Handelsblatt-10-App. Erhältlich für iOS und Android.

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia