Partner von:
buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

“Denk mal an das ganze Top-Down-Gag-Implementing!” So veralbert Klaas das Möchtegern-Viral-Video des Telekom-Chefs

Telekom CEO Timotheus Höttges vs. Klaas: Wer gewinnt das Buzzword-Bingo?
Telekom CEO Timotheus Höttges vs. Klaas: Wer gewinnt das Buzzword-Bingo?

Viral will auch gelernt sein. Telekom-CEO Timotheus Höttges versuchte sich an einem "lustigen" Video, in dem er die vielen, vielen Telekom-Themen auf dem Mobile World Congress in Barcelona in 60 Sekunden erwähnt. "Also. Mobile World Congress. Deutsche Telekom. In Sekunden - no way!" beginnt Höttges seine hölzernen Einlassungen. Das unfrewillig komische Video sorgte für zahlreiche Reaktionen auf Twitter, u.a. für eine improvisierte Parodie durch Klaas Heufer-Umlauf.

Anzeige
Anzeige

Der “Gag” des Telekom-Videos ist natürlich, dass CEO Höttges dann doch alle Themen als gnadenloses Buzzword-Bingo herunterrattert: “Denk mal an die ganzen Konvergenzthemen! Denk mal an Ultra Low Energy Netzwerke! Denk an das Thema Low Latency, denk mal an das Thema Deep Inhouse Coverage, denk mal an das ganze Thema der Vernetzung von Maschinen …” Und so weiter.

Bei Twitter sorgte das Video für einige amüsierte bis verärgerte Reaktionen: “Bullshit-Bingo in 60 Sekunden gewonnen, Gratulation.” “Sieht eher aus wie möglichst viele Buzzwords in 60 Sekunden.” “Vielen Dank and die Laienschauspielgruppe Castrop-Rauxel.”

Anzeige

Zahlreiche Nutzer meldeten sich aber auch mit individuellen Problemen, was Netzabdeckung und Datentempo betrifft. Man muss der Telekom aber zu Gute halten, dass der Twitter-Account @Telekom_hilft sehr bemüht auf die Kommentare und Beschwerden der Nutzer unter dem Video eingeht.

Aus den zahlreichen Reaktionen auf das Telekom-Video stach eine besonders hervor. Klaas Heufer-Umlauf improvisierte eine kleine Parodie auf den Auftritt des Telekom-CEO, um Werbung für seine neue Show “Late Night Berlin” zu machen:

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia