Partner von:
Anzeige

“Ein starkes Team” siegt mit Rekord, Biathlon schlägt Bundesliga, “Das Ding des Jahres” stabilisiert sich im Mittelmaß

Ein_starkes_Team-3.jpg
"Ein starkes Team: Preis der Schönheit": Die Kommissare Sebastian Klöckner (Matthi Faust, M.) und Otto Garber (Florian Martens, r.) sprengen eine von Jens Ewerweins (Tobias Oertel, l.) exzessiven Partys.

Großer Erfolg für die ZDF-Krimi-Reihe "Ein starkes Team": Fast 24 Jahre nach der Premiere stellte sie am Samstagabend einen neuen Zuschauerrekord auf. 8,35 Mio. Leute sahen ab 20.15 Uhr zu - so viele wie nie zuvor. Auch für Das Erste lief es super - mit Biathlon, Bundesliga und "Klein gegen Groß". Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann "DSDS" mit etwas schwächeren Zahlen als zuletzt, "Das Ding des Jahres" kam wieder knapp über die 10%-Marke.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. “Ein starkes Team” siegt mit Rekord, auch “Klein gegen Groß” überzeugt

Starke Performance der beiden großen Öffentlich-Rechtlichen am Samstagabend: Platz 1 geht an die ZDF-Reihe “Ein starkes Team”, die mit 8,35 Mio. Zuschauern (25,4%) einen neuen Rekord aufstellte. Die bisherige Bestmarke aus dem Januar 2016 (8.30 Mio.) wurde noch einmal verbessert. Trotz des starken ZDF-Krimis konnte um 20.15 Uhr aber auch “Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell” im Ersten überzeugen. 5,70 Mio. schalteten die Spielshow mit Kai Pflaume ein – starke 18,8%. Das Erste und das ZDF erreichten damit um 20.15 Uhr einen gemeinsamen Marktanteil von über 44%. RTL blieben als stärksten Privatsender mit “Deutschland sucht den Superstar” 3,65 Mio. Seher und 11,3%.

2. Biathlon besser als Bundesliga

Für Das Erste lief es nicht nur um 20.15 Uhr gut, noch viel bessere Marktanteile erzielte der Sender tagsüber mit den Olympischen Spielen. So gab es zwischen 9.30 Uhr und 15.40 Uhr durchgängig Marktanteile von über 30%. Zwischen 12.15 Uhr und 15.40 Uhr sahen dabei jeweils mehr als 6 Mio. Fans zu. Sogar 6,83 Mio. waren es um 12.15 Uhr für den Biathlon-Massenstart der Damen – ein unglaublicher Marktanteil von 46,4%. Skeleton der Damen und das Skispringen der Herren erreichten danach zwischen 6,01 Mio. und 6,36 Mio. Fans, sowie Marktanteile von 37,5% bis 40,4%. Damit war der Wintersport auch populärer als die Bundesliga-“Sportschau”, die ab 18.30 Uhr 5,49 Mio. Menschen anlockte – 21,7%.

3. “DSDS” siegt im jungen Publikum mit etwas schwächeren Zahlen als zuletzt, “Das Ding des Jahres” stabilisiert sich bei blassen 10%

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen ging der Tagessieg erneut an “Deutschland sucht den Superstar”. Die RTL-Casting-Show erreichte mit 1,85 Mio. jungen Zuschauern und 18,5% aber etwas schwächere Zahlen als zuletzt. So erreichten die bisherigen Folgen der Staffel allesamt 20% und mehr. Auch “Take me out” kam nicht an die Vorwoche heran, war mit 1,40 Mio. und 16,5% aber dennoch Marktführer. Zwischen die beiden RTL-Shows schoben sich in den Tages-Charts noch der olympische Biathlon mit 1,55 Mio. und 33,2%, sowie die 20-Uhr-“Tagesschau” mit 1,41 Mio. und 16,9%. ProSieben kam mit dem “Ding des Jahres” nur auf Rang 13 der Samstags-Tabelle, verlor auch noch gegen “Ein starkes Team” (1,38 Mio. / 13,8%) und “Klein gegen Groß” (1,24 Mio. / 12,9%). Mit 1,01 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 10,2% landete die Erfinder-Show immerhin minimal über der Vorwoche (960.000 / 10,1%), Sender und Produzent Stefan Raab hatten sich aber sicher deutlich bessere Zahlen erhofft.

4. Vox überzeugt mit “Mann oder Frau?”-Doku, kabel eins versagt mit 3%

Über dem Soll landete am Samstagabend auch Vox: 660.000 14- bis 49-Jährige sahen die brutto viereinhalb Stunden lange Doku “Mann oder Frau? – Leben im falschen Körper”, der Marktanteil lag bei guten 7,9%. Ebenfalls 7,9% erreichte Sat.1 mit “Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen”: 790.000 sahen zwischen 20.15 Uhr und 22.25 Uhr zu. Für Sat.1 sind 7,9% allerdings kein guter Wert. RTL II erreichte mit zwei Folgen “Game of Thrones” unterdessen ordentliche 5,9% und starke 7,0%, kabel eins blieb mit “Rush Hour” und “Scorpion” bei miserablen 3,3% und 3,1% hängen.

5. NDR stark mit den “Mädels vom Immenhof”, Eurosport und TLC versagen mit Olympia-Prime-Time-Show “zwanzig18”

Bei den kleineren Sendern waren siebenstellige Zuschauerzahlen am Samstag Mangelware. Lediglich das NDR Fernsehen erreichte um 19.30 Uhr mit “NDR regional” (1,28 Mio. / 4,7%) und um 20 Uhr mit der “Tagesschau” (1,09 Mio. / 3,7%) ein Millionenpublikum. Um 20.15 Uhr ging es dort auch noch stark weiter: Den Klassiker “Die Mädels vom Immenhof” sahen 950.000 Leute – 2,9%. 940.000 Menschen schalteten um 21.45 Uhr die “Mitternachtsspitzen” im WDR Fernsehen ein – 3,1%. Ein kompletter Flop war am Abend erneut die Olympia-Show “zwanzig18”: Bei TLC schalteten sie um 20.15 Uhr lediglich 20.000 Leute (0,1%) ein, bei Eurosport kamen nur 50.000 (0,2%) dazu. Ungenügend.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia