Partner von:
Anzeige

Er kommt vom Spiegel Verlag: Stefan Buhr wird Vertriebsleiter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Stefan Buhr (l.) löst Frank Schmidt ab März als FAZ-Vertriebsleiter ab.
Stefan Buhr (l.) löst Frank Schmidt ab März als FAZ-Vertriebsleiter ab.

Zum 1. März 2018 bekommt die Frankfurter Allgemeine Zeitung mit Stefan Buhr einen neuen Vertriebs-Chef. Der 42-Jährige hat bereits Erfahrung: Beim Spiegel-Verlag war er zuletzt als Leiter des Vertriebsmarketings tätig. In Frankfurt tritt er die Nachfolge von Frank Schmidt an, der die das Zeitungshaus verlässt.

Anzeige
Anzeige

Seine neue Position wird Buhr wird im März antreten. Im Spiegel Verlag war er seit 2005 tätig, zuletzt als Leiter Vertriebsmarketing und Geschäftsführer der Quality Service GmbH. Die Position als Vertriebs-Chef übernahm er 2015 Thomas Hass, der gleichzeitig zum Geschäftsführer des Spiegel Verlages ernannt worden war. In Buhrs Verantwortungsbereich lag zuletzt das gesamte Endkundengeschäft der gedruckten und digitalen Produkte der Spiegel-Gruppe.

Buhr folgt in Frankfurt auf Frank Schmidt, der die FAZ verlassen wird. Er war seit 2006 in verschiedenen Führungspositionen und in Verbands- und Aufsichtsgremien für die Zeitung tätig. Außerdem war er Gesellschaftsvertreter und Beirat der Medienservice GmbH und der Maincom GmbH.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Meedia

Meedia