Partner von:
Anzeige

Kiosk-Verkäufe: Spiegel und stern punkten mit Weihnachtsausgabe, Focus stark mit Diät-Titel

Cover-Check-23-01-2018-1.jpg

Nach einer wirklich schlimmen Verkaufswoche konnten sich die großen Nachrichtenmagazine beim Einzelverkauf an Weihnachten wieder erholen. Der stern stabilisierte sich, der Spiegel liefert keine gänzlich schlechten Zahlen und der Focus, der allerdings auch zwei Wochen in den Regalen lag, feiert mit seinem Diät-Titel einen Kiosk-Erfolg.

Anzeige
Anzeige

In der Vorwoche verzeichneten die drei großen Titel noch einen historischen Tiefststand. Die drei Mitte Dezember erschienen Ausgaben 51/2017 verkauften sich im Einzelhandel zusammen nur 352.794 mal und damit so selten wie nie zuvor. Insbesondere der stern steckt dabei in einer Kiosk-Krise, stellte erneut einen neuen Alltime-Minusrekord auf.

Eine Woche später lief es für den stern dann wieder besser. Der Einzelverkauf kletterte von 134.727 auf 155.910 Exemplare. Der aktuelle 12-Monats-Durchschnitt liegt bei rund 196.000 Heften. Damit blieben die Hamburger mit ihrer Titelstory: “Vom Glück nach Hause zu kommen” also trotzdem noch weit unter dem Jahres-Schnitt. Zusammen mit den 180.226 Abonnenten, sowie Bordexemplaren, Lesezirkeln und sonstigen Verkäufen, verzeichnete der stern so einen Gesamtverkauf von 556.805 Heften.

Der Spiegel, der in der Vorwoche noch bei 165.832 verkaufen Exemplaren lag, konnte von seiner Nummer 52 diesmal 182.405 Stück im Einzelverkauf absetzten. Die Titelgeschichte lautete “Jesus, der Muslim. Jesus, Gottes Sohn”. Zusammen mit der Abozahl von 365.463 und den Sonderverkäufen kommen die Hamburger so auf einen Gesamtverkauf von 731.941 Exemplaren. Am Kiosk verkaufte der Spiegel in den vergangenen drei Monaten durchschnittlich um die 195.000 Hefte.

Anzeige

Der Focus hatte ebenfalls keine gute Vorwoche. Nur 52.235 hatten im Einzelhandel nach der Jerusalem-Ausgabe gegriffen. Dafür konnte das Magazin mit seiner Diät-Geschichte durchaus dicke Verkäufe erzielen. Das Heft mit der Titelstory “Intelligent Abnehmen” verkaufte sich am Kiosk 140.905 Mal. Allerdings lag diese Ausgabe auch zwei Wochen im Handel.

Das hat beim Focus schon eine gewisse Tradition und befördert auch stets den Absatz. Im Jahr zuvor kam das Magazin so auf 130.000 verkaufte Einheiten und im Jahr davor sogar auf 186.000. Insgesamt kam die Nummer 52/2017 so auf einen Gesamtverkauf von 495.337 Exemplaren.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Meedia

Meedia