Partner von:
Anzeige

“Get the F*ck out of my House” startet okay, aber chancenlos gegen neue “Lehrer” und “Magda”-Folgen

Get-the-Fuck-out-of-my-House.jpg
ProSieben-Show "Get the F*ck out of my House"

Die neue ProSieben-Show "Get the F*ck out of my House" lief am Donnerstagabend mit guten, aber unspektakulären Quoten an. 1,13 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten ihr einen Marktanteil von 12,1%. Damit landete sie deutlich hinter den Staffel-Premieren von RTLs "Der Lehrer" und "Magda macht das schon!". "Der Lehrer" gewann den Tag mit 1,80 Mio. und 18,7%. Nummer 1 im Gesamtpublikum: "Der Bergdoktor" mit 6,95 Mio. Sehern.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. “Get the F*ck out of my House” startet gut, aber unspektakulär

1,13 Mio. 14- bis 49-Jährige interessierten sich also für den Auftakt des ProSieben-Experiments “Get the F*ck out of my House”, der Marktanteil von 12,1% lag klar über dem aktuellen 12-Monats-Durchschnitt des Senders von 9,5%. Im Gesamtpublikum landete die Show mit 1,59 Mio. Sehern bei 5,2%, auch das reicht für den Sprung über das Sender-Normalniveau (4,5%). Bei der ProSieben-Kernzielgruppe der 14- bis 39-Jährigen sahen 840.000 zu – 15,6%. Die Zahlen sind allesamt nicht schlecht, doch der Sender dürfte sich angesichts der Publicity im Vorfeld etwas mehr erwartet haben. Zumal Programme wie “The Voice” oder “Germany’s next Topmodel” auf dem Donnerstags-Sendeplatz deutlich bessere Marktanteile holen. Spannend wird nun, wie sehr die Neugier auf die Show nachlässt oder ob die Quoten zumindest stabil bleiben.

2. “Der Lehrer” kehrt grandios zurück, “Magda macht das schon!” kann Niveau der ersten Staffel nicht halten

Die klare Nummer 1 des Donnerstags hieß im jungen Publikum RTL. “Der Lehrer” startete mit 1,80 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 18,7% in die neue Staffel, knüpfte damit nahtlos an die Zahlen des vorigen Durchgangs an. Ab 21.15 Uhr liefen dann auch zwei neue Folgen der Comedyserie “Magda macht das schon!”, die allerdings unter den Zahlen der Auftakt-Staffel blieben: 1,43 Mio. und 1,33 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen jeweils 14,6%. In der ersten Staffel gab es noch 15,2% bis 22,2%. Sat.1 kam mit dreimal “Criminal Minds” unterdessen auf 7,8%, 8,9% und 11,1%.

3. Souveräner Gesamtpublikums-Sieg für den “Bergdoktor” vom ZDF

Anzeige

Die klare Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß am Donnerstag nicht “Der Lehrer”, sondern “Der Bergdoktor”. 6,95 Mio. sahen die ZDF-Serie insgesamt – ein Marktanteil von 21,4% und der Tagessieg vor dem “heute-journal” (5,69 Mio.), der 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten (4,84 Mio.) und der 19-Uhr-“heute”-Ausgabe (4,49 Mio.). Um 22.15 Uhr gab es auch wieder tolle Quoten für die den ZDF-Zweiteiler “10.000 Kilometer Russland”: 4,09 Mio. (17,1%) interessierten sich für den Abschluss. Ordentliche 12,7% erreichte die ARD-Premiere “Charlotte Link – Die Betrogene” um 20.15 Uhr mit 4,14 Mio. Sehern, stärkstes Programm der Privaten war in der Prime Time wiederum “Der Lehrer” – mit 2,90 Mio. und 8,9%.

4. “Frauentausch” und “Kochprofis” enttäuschen erneut bei RTL II, kabel eins und Vox drehen am späten Abend auf

In der zweiten Privat-TV-Liga gab es die besten Quoten erst am späten Abend. So startete Vox mit 6,2% für “Die Coopers” in die Prime Time, erreichte ab 21.50 Uhr mit “Crazy, Stupid, Love” aber 560.000 14- bis 49-Jährige und deutlich bessere 8,1%. Ähnlich sah es bei kabel eins aus: “Der Polarexpress” enttäuschte um 20.15 Uhr mit 340.000 und 3,6%, ab 22.20 Uhr gab es aber 400.000 und 6,5% für “Die Geister, die ich rief”. Den ganzen Abend lang schwach blieb RTL II – mit 4,5% für den “Frauentausch” und 4,0% für “Die Kochprofis”.

5. Ein 16 Jahre alter Münster-“Tatort” beschert dem WDR Mega-Quoten, Tele 5 punktet mit Chuck Norris

Überragende Zahlen gab es am Donnerstagabend für das WDR Fernsehen: Der 16 Jahre alte “Tatort: Fakten, Fakten” aus Münster bescherte dem Sender um 20.15 Uhr 2,23 Mio. Zuschauer und einen Marktanteil von 6,8%. Damit besiegte der WDR alle Sender bis auf das ZDF, Das Erste und RTL. zdf_neo lockte um 20.15 Uhr 880.000 Krimifans (2,7%) mit “Kommissarin Lucas” an, um 21.45 Uhr sahen eine weitere Folge der Reihe dann 1,61 Mio. (6,4%). Über die Mio.-Marke sprang in der Prime Time auch das NDR Fernsehen – mit zweimal “mare TV” (1,23 Mio. / 3,8% und 1,30 Mio. / 4,0%), sowie “NDR-aktuell” (1,08 Mio. / 3,7%). Deutlich überdurchschnittliche Zahlen erreichte auch Tele 5 mit zwei Chuck-Norris-Filmen: 630.000 (2,0%) entschieden sich um 20.15 Uhr für “The President’s Man”, 560.000 (2.8%) ab 22 Uhr für “Invasion USA”.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia