Partner von:
Anzeige

“Taunuskrimi”-Zweiteiler endet mit Rekord, “DSDS” startet auf Marktanteilsniveau des Vorjahres

DSDS-Jury.jpg
Die "DSDS"-Jury 2018: Mousse T., Carolin Niemczyk, Ella Endlich und DIeter Bohlen (v.l.n.r.)

Grandioser Abschluss des "Taunuskrimi"-Zweiteilers "Im Wald": 7,46 Mio. sahen ihn am Mittwochabend im ZDF, der Marktanteil lag bei 22,6%. Beides sind Rekordzahlen für die Reihe. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der Staffel-Auftakt von "Deutschland sucht den Superstar" den Tag - in etwa auf dem Marktanteilsniveau der vorigen Jahre. Verlierer des Abends: "Life of Pi" auf Sat.1.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. “Taunuskrimi” holt neuen Zuschauer- und Marktanteilsrekord, “10.000 Kilometer Russland” startet stark

7,46 Mio. Menschen schalteten also den zweiten Teil des “Taunuskrimis: Im Wald” ein. Das ZDF kann sich damit nicht nur über den Tagessieg freuen, sondern auch über neue Rekorde für die “Taunuskrimi”-Reihe. Nie zuvor sahen so viele zu – und nie zuvor gab es einen solch guten Marktanteil wie die nun erreichten 22,6%. In den Tages-Charts folgt hinter dem Krimi ein Nachrichten-Trio aus 19-Uhr-“heute”-Ausgabe, der 20-Uhr-“Tagesschau” im Ersten und dem “heute-journal”. 5,07 Mio. bis 5,14 Mio. sahen zu. Die ARD-Film-Premiere “Zur Hölle mit den anderen” blieb um 20.15 Uhr hingegen bei 3,43 Mio. und blassen 10,4% hängen. Das ZDF kann sich auch noch über den Auftakt des Doku-Zweiteilers “10.000 Kilometer Russland” freuen: 4,06 Mio. sahen ab 22.15 Uhr noch zu – tolle 16,7%.

2. “DSDS” startet auf Vorjahresniveau in die neue Staffel

Platz 2 der 20.15-Uhr-Tabelle ging im Gesamtpublikum an “Deutschland sucht den Superstar”. 4,26 Mio. Seher bescherten dem Staffel-Auftakt einen Marktanteil von 13,3%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann die Show erwartungsgemäß den Tag – mit 2,29 Mio. und 22,8%. Zwar liegen die Zuschauerzahlen unter den Vorjahren, doch die Marktanteile befinden sich immerhin in etwa auf dem Niveau dieser Jahre. So gab es 2017 im Gesamtpublikum 13,5% und in der jungen Zielgruppe 22,3%, 2016 gab es 14,3% und 22,6%.

3. ProSieben punktet noch einmal mit “Deadpool”, Sat.1 versagt am Abend komplett

Anzeige

Freuen kann sich über die Mittwochabend-Quoten auch ProSieben – zumindest über die Spätabend-Quoten. Um 20.15 Uhr lief es für den Sender nämlich noch nicht so gut: “Das Schwergewicht” erreichte mit 970.000 14- bis 49-Jährigen einen mittelmäßigen Marktanteil von 9,7%. Deutlich nach oben ging es im Anschluss für “Deadpool”: Nach den 1,84 Mio. jungen Zuschauern und 15,1% am Neujahrsabend erreichte der Film in der Wiederholung am Mittwoch ab 22.20 Uhr noch einmal 1,01 Mio. und 15,5%. Katastrophal lief der Abend für Sat.1: “Life of Pi” wollten nur 450.000 junge Menschen sehen (4,6%), “Schlimmer geht immer” im Anschluss 350.000 (5,9%).

4. RTL II stark mit “Wollnys” und “Teenie-Müttern”, Vox miserabel mit “Rizzoli & Isles”

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich am Abend RTL II an die Spitze: 670.000 14- bis 49-Jährige (6,6%) sahen zunächst den Auftakt neuer “Wollnys”-Folgen, 630.000 (7,7%) im Anschluss die “Teenie-Mütter”. Auch kabel eins kann zufrieden sein: mit den 530.000 und 5,5% für “Der Anschlag” nur halbwegs, mit den 380.000 und 6,8% für “Ausnahmezustand” mehr. Mies lief die Prime Time für Vox: “Rizzoli & Isles” landete mit 460.000 und 530.000 14- bis 49-Jährigen bei für Vox-Verhältnisse miserablen 4,6% und 5,3%.

5. zdf_neo gewohnt stark mit Krimi-Wiederholungen, im WDR träumen viele von “wunderbaren Urlaubszielen”

Bei den kleineren Sendern stieß zdf_neo erneut in die Liga der größeren Sender vor: 1,58 Mio. und 1,56 Mio. sahen ab 20.15 Uhr die beiden Krimis “Ein starkes Team” und “Wilsberg”, die Marktanteile lagen bei grandiosen 4,8% und 6,2%. Über die Mio.-Marke sprang um 20.15 Uhr auch das WDR Fernsehen – mit “Von Amsterdam bis Zypern – Wunderbare Urlaubsziele”. 1,31 Mio. sahen zu – 4,0%. Außerdem erwähnenswert: das “41. Internationale Zirkusfestival von Monte-Carlo” im NDR Fernsehen mit 880.000 Sehern und 2,7%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia