Partner von:
Anzeige

“Der Kommissar und das Meer” und “Klein gegen Groß” holen 20% im Gesamtpublikum, “Schlag den Henssler” legt leicht zu

Der_Kommissar_und_das_Meer.jpg
Die drei Ermittler aus "Der Kommisar und das Meer": Thomas Wittberg (Andy Gätjen, l.), Robert Anders (Walter Sittler, M.) und Ewa Swensson (Inger Nilsson, r.)

Die beiden Top-TV-Programme des Samstagabends hießen "Der Kommissar und das Meer" und "Klein gegen Groß - Das unglaubliche Duell". Der ZDF-Krimi und die ARD-Show lockten 5,92 Mio. und 5,68 Mio. Zuschauer und sammelten damit grandiose Marktanteile von 20,0% und 20,5% ein. Ebenfalls top: "Tagesschau", "Sportschau" und Wintersport. Im jungen Publikum gewann "Das Supertalent" mit leicht aufsteigender Tendenz, auch "Schlag den Henssler" stoppte seinen Abwärtstrend.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. “Der Kommissar und das Meer” und “Klein gegen Groß” dominieren den Abend

“Der Kommissar und das Meer” war mit seinen 5,92 Mio. Zuschauern und 20,0% die Nummer 1 um 20.15 Uhr. Der ZDF-Krimi holte sich damit zudem die beste Zuschauerzahl seit Februar und den besten Marktanteil seit November 2016. “Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell” war im Ersten ein ähnlich grandioser Erfolg: 5,68 Mio. sahen die Show, wegen der Sendedauer von fast 3:20 Stunden steigerte sie hinten raus aber ihren Marktanteil noch so, dass sie insgesamt 20,5% holte und damit noch ein bisschen erfolgreicher als “Der Kommissar und das Meer” war. Für die ARD-Show war die Zuschauerzahl die beste seit März und der Marktanteil sogar der beste seit der Premiere im Juni 2011.

2. ARD holt grandiose Quoten mit Fußball, das ZDF mit Wintersport

“Klein gegen Groß” war am Samstag bei Weitem nicht der einzige Quotenhit für Das Erste. Den Tag gewonnen hat beispielsweise die 20-Uhr-“Tagesschau”, die im Ersten 6,54 Mio. Menschen einschalteten – 24,2%. Vorher erzielte die Bundesliga-“Sportschau” mit 4,86 Mio. Sehern bereits einen Marktanteil von 21,5%. Für das ZDF lief es dafür tagsüber top – mit Wintersport. Schon der Biathlon-Weltcup der Damen erreichte morgens um 11.45 Uhr eindrucksvolle 3,47 Mio. Fans und einen Marktanteil von 34,0%. Die Ski-Abfahrt der Herren sahen danach ab 12.20 Uhr 2,68 Mio. (25,3%) und den Biathlon-Weltcup der Herren ab 14.45 Uhr 3,81 Mio. (26,5%). Zwischen 10.10 Uhr morgens und 16.50 Uhr nachmittags gab es immer mindestens einen Marktanteil von 15%.

3. RTL gewinnt mit dem “Supertalent”-Finale im jungen Publikum, zeigt ebenso wie ProSiebens “Schlag den Henssler” aufsteigende Tendenz

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen waren nicht der ZDF-Krimi und die ARD-Show die dominierenden TV-Programme des Abends, sondern die RTL-Show “Das Supertalent”. 1,34 Mio. junge Menschen sahen das Finale – 16,8%. Zwar sahen wieder ein paar weniger zu als vor einer Woche, doch da der TV-Konsum am Samstag auch insgesamt klar geringer war als eine Woche zuvor, stieg der Marktanteil auf das 3-Wochen-Hoch von 16,8%. Ähnlich die Situation für ProSiebens “Schlag den Henssler”: Mit 800.000 14- bis 49-Jährigen sahen wieder ein paar weniger zu als zuletzt, doch der Marktanteil kletterte vom Tief der zweiten Show (10,7%) auf nun immerhin wieder 11,6%. Mit “Schlag den Raab” kann Henssler aber natürlich weiterhin bei Weitem nicht mithalten. Sat.1 kam mit seiner Free-TV-Premiere von “Alle Jahre wieder – Weihnachten mit den Coopers” unterdessen auf 700.000 junge Zuschauer und etwas blasse 8,3%.

4. RTL II besiegt mit “Sleepers” Vox und kabel eins

Bei den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich am Samstagabend RTL II durch: 510.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich für den grandiosen Klassiker “Sleepers” – ein guter Marktanteil von 6,2%. Vox landete mit “Dark Shadows” und 490.000 jungen Zuschauern bei 5,8% und damit unter dem eigenen Sender-Soll, ebenso wie kabel eins mit zweimal “Hawaii Five-O” und einmal “Scorpion”: 3,1% bis 4,5% gab es hier.

5. Der Disney Channel überzeugt mit “Merida”, der NDR mit André Rieu und Sky mit der Bundesliga

Deutlich überdurchschnittliche Zahlen gab es am Abend für den Disney Channel: 710.000 Menschen schalteten den Pixar-Film “Merida – Legende der Highlands” ein – stolze 2,4%. Bei den 14- bis 49-Jährigen entsprachen 320.000 sogar 3,9%. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt des Senders liegt derzeit bei 0,9% bzw. 1,2%. Über die Mio.-Marke sprang um 20.15 Uhr das NDR Fernsehen: mit “André Rieu – Weihnachten bin ich zu Haus'” und 1,01 Mio. Sehern bzw. 3,4%. Am Nachmittag sahen 1,40 Mio. Fans die Bundesliga bei Sky – 8,7%. Das 18.30-Uhr-Spiel zwischen Dortmund und Hoffenheim verfolgten noch 920.000 (3,9%).

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia