Partner von:
Anzeige

In der Kategorie “Short-Form-Series”: ZDF-Dramedy “Familie Braun” räumt bei den International Emmys ab

Die ZDF-Serie “Familie Braun” wurde mit einem International Emmy ausgezeichnet
Die ZDF-Serie "Familie Braun" wurde mit einem International Emmy ausgezeichnet

Die ZDF-Dramedy-Serie "Familie Braun" ist am Montagabend in New York mit dem International Emmy in der Kategorie "Short-Form-Series" ausgezeichnet worden. Die achtteilige Produktion handelt von zwei Neonazis, die plötzlich mit der 6-jährigen schwarzen Lara zusammenleben müssen, deren Mutter abgeschoben wird.

Anzeige
Anzeige

Thomas und Kai sind Neonazis. In ihrer Freizeit randalieren sie vor Flüchtlingsheimen, schmieren Hakenkreuze auf Autos, pöbeln in Linienbussen oder drehen neue Videos für ihren YouTube-Channel „Kai – sehr – reich“, in denen sie „I Heart 88“ auf Jutebeutel drucken oder Mobiles aus Hakenkreuzen basteln. Eines Tages steht eine schwarze Frau vor der WG-Tür – an der Hand hält sie die 6-jährige Lara. Das Mädchen ist angeblich Thomas’ Tochter, die bei einem lang vergessenen One-Night-Stand gezeugt worden ist. Ihre Mutter soll nach Eritrea abgeschoben werden, weshalb das „Negermädchen“, wie Thomas und Kai die kleine Lara nennen, bei den völlig überrumpelten Nazis einzieht. Laras unangenehme Fragen zeigen mit entwaffnender Arglosigkeit, wie dünn und brüchig Thomas’ rechtsextreme Ideologien sind.

In acht Folgen wurde “Familie Braun” im Februar/März 2016 im ZDF ausgestrahlt. Am Montagabend gewann sie nun einen iEmmy in der Kategorie “Short-Form-Series”. ZDF-Programmdirektor Dr. Norbert Himmler: “Es freut mich ganz besonders, dass dieser international so renommierte Preis an eine Miniserie geht, die sich mutig und unkonventionell mit dem Thema Rechtsradikalismus auseinandersetzt.”

“Familie Braun” ist eine Koproduktion von Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH und ZDF/Quantum, Das kleine Fernsehspiel. Regie führte Maurice Hübner nach dem Buch von Manuel Meimberg. Die Redaktion haben Lucia Haslauer und Lucas Schmidt.

Das ZDF konnte in den vergangenen Jahren schon mehrmals bei den International Emmy Awards punkten: 2014 für den Dreiteiler “Unsere Mütter, unsere Väter” und 2013 für den Fernsehfilm “Das Wunder von Kärnten”.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia