„Früher waren meine Anzüge schlecht geschnitten…“: So lacht Thomas Gottschalk die Kritik am Schnitt-Desaster bei „Little Big Stars“ weg

Thomas Gottschalk kontert die Kritik am Schnitt von "Little Big Stars" mit Humor

Da hilft wohl nur noch Humor: Die erste Ausgabe von „Little Big Stars“, der neuen Sat.1-Talentshow mit Thomas Gottschalk als Gastgeber, fiel sowohl bei Zuschauern als auch Kritik durch – nicht, weil die Show-Idee an sich schlecht war, sondern die Postproduction mit unpassenden Schnitten verhunzt wurde. Nun hat der TV-Entertainer bei Twitter reagiert. Und für einige Lacher gesorgt.

Von „grauenhaftes Fernsehen“ über „ihr habt’s vermasselt“ – die Kritik an der ersten Ausgabe von „Little Big Stars“ am Sonntagabend ist in den sozialen Netzwerken nicht gerade wohlwollend ausgefallen. Grund: Trotz unterhaltsamer Kids und einem bestens aufgelegten Gastgeber Thomas Gottschalk war die Show ein Augengraus – willkürliche Schnitte und eingespielte Lacher lassen den Auftakt der Sat.1-Show als Paradebeispiel für eine verhunzte Postproduction in die Geschichte eingehen.

Nun hat sich Thomas Gottschalk zu Wort gemeldet, der die ganze Sache scheinbar mit Humor nimmt: „… Ich sitz in Malibu beim Frühstück und hab mir grad das Brot geschnitten.“, schreibt er bei Twitter und spielt dabei immer wieder auf das Schnitt-Desaster an.

Auch auf Nutzer-Kommentare geht der TV-Entertainer launig ein:

Eine Anspielung auf seine Zeit in der Kult-Sendung „Wetten, dass..?“ ist auch dabei:

Auch für die eher enttäuschenden Quoten von insgesamt 2,53 Millionen Zuschauern (7,3 % Marktanteil) – darunter 930.000 14- 49-Jährige – hat Gottschalk eine Lösung, zumindest augenzwinkernd:

Auf Nachfrage von MEEDIA äußert man sich bei Sat.1 eher ausweichend der Schnitt-Kritik: „Das Konzept von ‚Little Big Stars‘ stimmt: Die Begegnungen und Talks von Thomas Gottschalk und den Kids auf der Bühne kamen bei den Zuschauern sehr gut an. Natürlich hätten wir uns zum Auftakt eine bessere Quote gewünscht, aber uns war auch bewusst, dass wir in einem schwierigen Konkurrenzumfeld starten. Wir nehmen das Feedback und die Erfahrungen aus der ersten Sendung mit und freuen uns auf eine tolle zweite Show am Sonntag mit einem großartigen Thomas Gottschalk und noch mehr aufgeweckten ‚kleinen Stars‘.“, so ein Sendersprecher.