Partner von:
Anzeige

FC Bayern und RB Leipzig bescheren Sky einen Zuschauer-Saisonrekord, Leipzig jetzt auf Platz 4 der Quoten-Tabelle

Bundesliga_Bayern_Muenchen_RB_Leipzig.jpg
Bundesliga-Spiel Bayern München - RB Leipzig

Das Bundesliga-Spitzenspiel zwischen Bayern München und RB Leipzig hat bei Sky für die erwartete Aufmerksamkeit gesorgt. 1,48 Mio. sahen die Bundesliga-Übertragungen am Mittwochabend im Pay-TV - Saisonrekord. Allein 790.000 der 1,48 Mio. schalteten FCB-RBL ein - und nicht die Konferenz oder eins der anderen vier Matches. Bayern München festigt damit seine Spitzenpositiion, Leipzig ist nun Vierter der Quoten-Tabelle.

Anzeige
Anzeige

Der letzte Bundesliga-Spieltag des Jahres 2016 fand am Dienstag und Mittwoch statt. Am Dienstag sahen 860.000 Fans die Sky-Übertragungen ab 20 Uhr. Die Konferenz war dabei mit 470.000 Sehern die klare Option Nummer 1. Die vier Einzelspiele teilten sich das restliche Publikum wie folgt auf: Dortmund-Augsburg sahen 200.000 Leute, Hamburg-Schalke 130.000, Frankfurt-Mainz 40.000 und Mönchengladbach-Wolfsburg nur 10.000.

Die großen Quoten gab es dann aber am Mittwoch: Die 1,48 Mio. Zuschauer sind wie erwähnt eine neue Saison-Bestleistung. Mehr Zuschauer bei einer Bundesliga-Übertragung verzeichnete Sky zuletzt am 34. Spieltag der Saison 2015/16. Der entscheidende Faktor für den Mittwochs-Erfolg war dabei natürlich das Spitzenspiel zwischen Bayern München und RB Leipzig: 790.000 Fans sahen es im Durchschnitt der 90 Minuten.

Die Konferenz kam hingegen nur auf 420.000 Seher und damit nur auf 28% der 1,48 Mio. Gesamt-Zuschauer. Weniger als 28% sahen eine Konferenz an einem Spieltag bei Sky überhaupt noch nie. Ein klares Zeichen dafür, wie sehr das Spiel der beiden aktuellen Spitzenclubs die Fans interessiert hat. Die restlichen vier Mittwochs-Spiele kamen auf folgende Zuschauerzahlen: Köln-Leverkusen sahen 110.000, Hoffenheim-Bremen 70.000, Hertha-Darmstadt 60.000 und Ingolstadt-Freiburg 30.000.

Anzeige

In der von MEEDIA errechneten Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen macht RB Leipzig einen Sprung von Platz 7 auf 4 – vorbei an Köln, Hertha BSC und Bremen. Davor liegen nur noch die drei traditionell populärsten Clubs des Landes Bayern München, Borussia Dortmund und Schalke 04. Die Bayern bauten ihren Vorsprung dank der Traumquote weiter aus, liegen mit 820.000 Durchschnitts-Zuschauern weit vor Dortmund (590.000). Am Ende der Tabelle bleiben wie gehabt Freiburg, Ingolstadt und Darmstadt.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2016/17
Platz Vorwoche Verein Mio.
1 1 Bayern München 0,82
2 2 Borussia Dortmund 0,59
3 3 Schalke 04 0,51
4 7 RB Leipzig 0,43
5 4 1. FC Köln 0,42
6 5 Hertha BSC 0,38
7 6 Werder Bremen 0,37
8 8 Eintracht Frankfurt 0,34
9 9 Borussia Mönchengladbach 0,32
10 10 Hamburger SV 0,32
11 11 Bayer Leverkusen 0,30
12 12 Mainz 05 0,29
13 13 TSG Hoffenheim 0,28
14 14 VfL Wolfsburg 0,24
15 15 FC Augsburg 0,24
16 16 SC Freiburg 0,21
17 17 FC Ingolstadt 04 0,17
18 18 SV Darmstadt 98 0,17
Stand: 16. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK – Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 790.000 Bayern-Leipzig-Zuschauern 1,11 Mio., aus 30.000 Ingolstadt-Freiburg-Sehern hingegen nur 50.000.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia