Gamification: Die WirtschaftsWoche arbeitet VWs Dieselaffäre als Computerspiel auf

Die WirtschaftsWoche versucht sich in neuen Formen des Storytellings und arbeitet den Dieselskandal von Autobauer Volkswagen spielerisch auf. In einem Multimedia-Special können Nutzer in die Rolle des Vorstandchefs schlüpfen und wichtige Entscheidungen treffen – je verheerender diese sind, desto höher fallen Bonuszahlungen aus.

Das Spiel basiert auf den Enthüllungen der VW-Diesel-Affäre. Entwickelt und produziert wurde das Spiel von denselben Redakteuren, die sonst über den Skandal berichten, sowie dem WiWo Lab, der Interaktiv-Einheit der WirtschaftsWoche.

vw-skandal spiel text

Mit dem Multimedia-Projekt sollen zum einen die teilweise komplizierten Ereignisse und Zusammenhänge rund um den VW-Skandal spielerisch und humorvoll aufgearbeitet werden. Zum anderen ist das Spiel Teil eines Experimentes, um neue Zielgruppen zu gewinnen.

MEEDIA gehört zur Verlagsgruppe Handelsblatt.