Partner von:
Anzeige

Sky: Top-Quoten für BVB-Schalke und Köln-HSV, keine Zuschauer für Darmstadt-Leipzig

Schalke-Dortmund-Bundesliga-Quoten.jpg
Bundesliga-Spiel Borussia Dortmund - Schalke 04

Das Ruhrderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04, sowie die Partie der beiden Bundesliga-Dinos Köln und Hamburg waren die Quotenhits des 9. Bundesliga-Spieltags. 950.000 bzw. 680.000 sahen bei Sky zu. Der Flop des Wochenendes lief am Samstagnachmittag gegen vier andere Matches: Darmstadt und Leipzig sahen weniger als 5.000 zu, also offiziell 0,00 Mio.

Anzeige
Anzeige

Der Spieltag begann am Freitag aber erst einmal mit einer unterdurchschnittlichen Zuschauerzahl. 320.000 Fans sahen bei Sky ab 20.30 Uhr die Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt – die schwächste Zahl der bisher acht Freitagsspiele der laufenden Saison. Ebenfalls unterdurchschnittliche 1,05 Mio. sahen am Samstagnachmittag dann die Übertragungen der Konferenz und fünf Einzelspiele.

Mit 610.000 Zuschauern war die Konferenz der größte Publikumsmagnet des Nachmittags. 310.000 entschieden sich für das Derby zwischen dem FC Augsburg und dem FC Bayern, 110.000 für das Aufeinandertreffen von Werder Bremen und dem SC Freiburg. Wer mitgerechnet hat, wird wissen, dass für die anderen drei Spiele damit nur 20.000 (!) Zuschauer übrig bleiben. Und in der Tat: Jeweils 10.000 schalteten Wolfsburg-Leverkusen und Mainz-Ingolstadt ein, weniger als 5.000, nach offizieller AGF-Ausdrucksweise also 0,00 Mio. entschieden sich für Darmstadt und RB Leipzig. Für den Aufsteiger, der bisher das ein oder andere Mal mit tollen Quoten glänzte, die erste richtig schwache Zahl der Saison.

Für die zweitbeste Einzelspiel-Reichweite der bisherigen Saison sorgte am Samstagabend das Derby zwischen Dortmund und Schalke. 950.000 sahen zu, einzig das Match zwischen Schalke und dem FC Bayern holte in der bisherigen Saison mehr Zuschauer: 1,05 Mio. am zweiten Spieltag. Am Sonntag wurde der Spieltag mit 380.000 Fans für Hoffenheim-Hertha und 680.000 für Köln-Hamburg komplettiert. Die 680.000 waren ebenfalls die zweitbeste Saison-Quote für die 17.30-Uhr-Anstoßzeit.

Anzeige

In der von MEEDIA aus allen Sky-Zahlen errechneten Bundesliga-Tabelle (mehr zur Methodik siehe unten) macht der HSV den grlßten Sprung nach oben: von 13 auf 9. Um drei Plätze verbesserte sich der FC Augsburg. Drei Ränge verloren haben hingegen der VfL Wolfsburg und der FSV Mainz. Ganz vorn bleiben der FC Bayern, Dortmund, Schalke, Köln und Hertha BSC, auf 6 überholte Bremen Leipzig. Auf den letzten Plätzen finden sich nun Leverkusen, Hoffenheim und wie gewohnt Darmstadt.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2016/17
Platz Vorwoche Verein Mio.
1 1 Bayern München 0,77
2 2 Borussia Dortmund 0,58
3 3 Schalke 04 0,54
4 4 1. FC Köln 0,47
5 5 Hertha BSC 0,43
6 7 Werder Bremen 0,37
7 6 RB Leipzig 0,36
8 8 Borussia Mönchengladbach 0,36
9 13 Hamburger SV 0,31
10 10 SC Freiburg 0,28
11 12 Eintracht Frankfurt 0,28
12 9 VfL Wolfsburg 0,27
13 16 FC Augsburg 0,25
14 11 Mainz 05 0,25
15 14 FC Ingolstadt 04 0,23
16 15 Bayer Leverkusen 0,22
17 17 TSG Hoffenheim 0,20
18 18 SV Darmstadt 98 0,12
Stand: 9. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK – Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 310.000 Augsburg-Bayern-Zuschauern 730.000, aus 10.000 Wolfsburg-Leverkusen-Sehern hingegen nur 30.000.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Bei uns gab es Sky Bundesliga 5 HD einfach nicht (Darmstadt-RB). Es lief nur der nicht-HD Sender. Haben schon daran gezweifelt, ob wir den Spielplan richtig gelesen haben. Wenn das bei anderen auch so war, erklärt das die Quoten.

    1. Dave sagt…billige ausrede!
      und übrigens… RB steht nur da oben weil das ihr erstes spiel mit “konkurrenz” war 😀
      zufall? hmm….DFB und der RBL

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia