Partner von:
Anzeige

Katastrophenstart für die Sat.1-Show “Reingelegt”, “WWM”-“Klugscheißer-Special” siegt bei Alt und Jung

Reingelegt.jpg
Oliver Pocher in der Sat.1-Show "Reingelegt"

Der erste Teil der Sat.1-Entscheidung, "The Voice" nicht mehr freitags auszustrahlen, ging völlig in die Hose. Ersatz-Show "Reingelegt" floppte nämlich mit 5,8% bei den 14- bis 49-Jährigen komplett. Deutlich besser lief es für RTL und ProSieben. Im Gesamtpublikum gewann "Wer wird Millionär?" vor dem Staffel-Debüt von "Ein Fall für zwei".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. Sat.1-Show “Reingelegt” floppt total, dafür läuft’s am Vorabend besser

Nur 1,16 Mio. sahen die erste von vier geplanten Ausgaben der Rache-Show “Reingelegt”. Der Marktanteil im Gesamtpublikum lag damit bei katastrophalen 3,8%. Bei den 14- bis 49-Jährigen sah es mit 600.000 und 5,8% kaum besser aus. Und auch danach lief es für Sat.1 nicht sonderlich gut: Zweimal “Knallerfrauen” und “Old Ass Bastards” blieben allesamt bei 7,1% bis 7,8% hängen. Freuen kann sich der Sender hingegen über die Entwicklung in den beiden Stunden vor 20 Uhr. Nachdem der “Kampf der Köche” dort abgesetzt wurde, erreichte “Auf Streife” um 18.55 Uhr diesmal tolle 11,3%. Eine weitere Folge kam um 18 Uhr mit 710.000 14- bis 49-Jährigen sogar auf 12,9%. Beide Ausgaben erreichten damit mehr junge Zuschauer als die Prime-Time-Show “Reingelegt”.

2. Günther Jauch setzt sich bei den jungen Zuschauern knapp gegen “Harry Potter” durch

Deutlich besser als für Sat.1 lief der Freitagabend für RTL und ProSieben. Beide landeten mit ihren Prime-Time-Programmen klar über ihren Normalwerten. So sahen 1,50 Mio. 14- bis 49-Jährige “Das Klugscheißer-Special” von “Wer wird Millionär?” – gute 14,6%, “Harry Potter und die Kammer des Schreckens” bescherte ProSieben 1,37 Mio. junge Zuschauer und 14,1%. Nach dem Jauch-Quiz sahen noch 1,27 Mio. (15,4%) “Bülent Ceylan live!” bei RTL. Den Tagessieg holte sich ebenfalls ein RTL-Programm, allerdings nicht “Wer wird Millionär?”, sondern “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”: 1,54 Mio. entsprachen am Vorabend 19,1%.

3. “Wer wird Millonär?” siegt auch im Gesamtpublikum – vor der “Ein Fall für zwei”-Staffel-Premiere

Anzeige

Nicht nur bei den jungen Zuschauern, auch insgesamt war “Wer wird Millionär?” das erfolgreichste TV-Programm des Freitagabends. 5,40 Mio. sahen das “Klugscheißer-Special” bei RTL – grandiose 17,5%. Da konnten auch die ZDF-Krimis nicht mithalten. “Ein Fall für zwei” erreichte bei seiner Staffel-Premiere 4,22 Mio. Leute und 13,6%, die “SOKO Leipzig” kam im Anschluss auf ähnliche 4,10 Mio. und 13,1%. Später sahen die “heute-show” noch 3,94 Mio. (15,7%). Erst dahinter landete der ARD-Prime-Time-Film “Die Büffel sind los!” mit 3,51 Mio. Sehern und blassen 11,2%.

4. RTL II besiegt mit “Vergessene Welt” Sat.1

Auch RTL II landete um 20.15 Uhr vor Sat.1. Immerhin 670.000 14- bis 49-Jährige sahen dort “Vergessene Welt: Jurassic Park” – ein ordentlicher Marktanteil von 6,7%. Bei Vox startete der “Law & Order: SVU”-Marathon mit 530.000 und 5,3% in den Abend, um 22.10 Uhr gab es aber schon 6,7% und um 23.05 Uhr starke 8,8%. kabel eins blieb mit “Forever” und “The Mentalist” zwischen 20.15 Uhr und Mitternacht im soliden Marktanteils-Korridor von 5,3% bis 5,8% – mit einem 4,4%-Ausreißer um 21.10 Uhr.

5. 460.000 sehen Debakel des HSV bei Sky, Super RTL stark mit “Dragons”

Im Pay-TV gewann unterdessen Sky mal wieder mit der Bundesliga den Tag. 460.000 Fans sahen ab 20.30 Uhr die Partie HSV vs. Eintracht Frankfurt, die 0:3 ausging. Der Marktanteil lag bei 1,5%. Im Free-TV knackten noch einige Sender abseits der großen Acht in der Prime Time die Mio.-Marke. So sahen die Animationssserie “Dragons – Auf zu neuen Ufern” ab 20.15 Uhr 1,01 Mio., um 20.45 Uhr 1,02 Mio. und um 21.10 Uhr 1,05 Mio. Die Marktanteile lagen allesamt bei über 3%. zdf_neo erreichte mit “Lewis” um 20.15 Uhr unterdessen 1,05 Mio. Leute und 3,4% und im WDR Fernsehen sahen später ab 22 Uhr 1,10 Mio. (4,4%) den Talk “Kölner Treff”.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Ich “freu” mich wirklich für “Reingelegt”. Wenn man dann doch mal wieder ein bisschen Kohle braucht, produziert man einfach auf ( iss ja egal, man war ja schon überall dabei…) irgendeine Schwachsinns-sendung und die Kohle fliesst, denn solange “Witzig” draufsteht gibts immernoch genug Knallschoten die sich darüber kaputtlachen und den Clown feiern – so einfach scheint es im Jahr 2016 zum Glück wohl doch nicht mehr zu sein, sein Geld zu verdienen.
    Ich habe es immer geahnt – Es gibt doch noch Hoffnung.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia