Partner von:
Anzeige

“Dance Dance Dance” verliert gegen “Star Wars”, “Rabenmütter” stark, “The Magicians” startet gut bei sixx

Dance_Dance_Dance.jpg
Die sechs Promi-Paare aus "Dance Dance Dance" (v.l.): Sabia Boulahrouz und Leonard Freier, Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis, "Bene" Mayr und Philipp Boy, Aneta Sablik und Menderes Bagci, Dana und Luna Schweiger und Mario Kotaska und Alexander Kumptner (vorne).

Mit Zuschauer- und Marktanteilsverlusten musste sich die RTL-Show "Dance Dance Dance" diesmal mit Platz 2 in der Prime Time der 14- bis 49-Jährigen zufrieden geben. Tagessieger stattdessen: ProSiebens "Star Wars". Bei Sat.1 liefen die "Rabenmütter" später erneut stark und sixx punktete ab 20.15 Uhr mit dem Serien-Neustart "The Magicians".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. “Dance Dance Dance” verliert gegen “Star Wars”

1,18 Mio. 14- bis 49-Jährige wollten diesmal die RTL-Show “Dance Dance Dance” sehen, der Marktanteil lag bei 13,2%. Im Vergleich zur Vorwoche ist das ein klarer Rückschritt: Da sahen noch 1,39 Mio. (15,2%) zu. Durch das Minus gab es auch eine Niederlage gegen einen direkten 20.15-Uhr-Konkurrenten: 1,25 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten “Star Wars: Das Imperium schlägt zurück” für den Prime-Time- und Tagessieg, sowie einen guten Marktanteil von 13,9%. Zwischen die beiden Kontrahenten schob sich in den Tages-Charts noch “GZSZ” mit 1,22 Mio. und 17,0%.

2. “Rabenmütter” und “heute-show”: Sat.1 und ZDF punkten mit Freitags-Humor

Für Sat.1 startete der Freitagabend relativ blass: 780.000 14- bis 49-jährige “Ran an den Mann”-Seher entsprachen mittelmäßigen 8,9%. Viel besser lief es danach für die neue Sketch-Comedy “Rabenmütter”: Nach 800.000 14- bis 49-Jährigen und 12,6% bei der Premiere gab es eine Woche später ähnlich tolle 840.000 und 12,2%. Auch die “Knallerfrauen” landeten danach noch über dem Soll: mit 610.000 14- bis 49-Jährigen und 10,9%. Mit Humor punktete auch das ZDF: Die “heute-show” landete im jungen Publikum mit 1,10 Mio. und 12,9% auf Platz 4 der Tages-Charts, insgesamt mit 3,59 Mio. und 15,9% ebenfalls auf dem vierten Rang.

3. Das ZDF dominiert die gesamte Prime Time

Anzeige

Nicht nur ab 22.30 Uhr lief es für das ZDF super, auch davor landeten die Mainzer klar vor allen anderen Sendern. So entschieden sich um 20.15 Uhr 4,28 Mio. (15,0%) für “Der Kriminalist”, 4,20 Mio. (14,8%) schalteten danach die “SOKO Leipzig” ein und 3,43 Mio. (13,3%) um 22 Uhr das “heute-journal”. Die “heute-show” rundete danach wie erwähnt den Abend mit 3,59 Mio. und 15,9% ab. Das Erste holte sich zwar dennoch den Tagessieg – mit der 20-Uhr-“Tagesschau” und 4,30 Mio. bzw. 16,3%, doch danach ging es für die Film-Premiere “Eine Sommerliebe zu dritt” auf 3,30 Mio. und 11,5% herab. Stärkstes Programm der Privatsender war im Gesamtpublikum “RTL aktuell” mit 2,71 Mio. und 15,0%, in der Prime Time “Dance Dance Dance” mit 2,54 Mio. und nur 9,0%.

4. RTL II triumphiert mit “The Green Mile”, “Law & Order: SVU” besiegt “The Mentalist”

Bei den drei Sendern der zweiten Privat-TV-Liga hieß das Top-Programm des Freitags “The Green Mile”. Der oft wiederholte und dabei fast immer grandiose Quoten holende Film lockte diesmal 710.000 14- bis 49-Jährige zu RTL II – ein toller Marktanteil von 8,6%. Vox kam mit “Law & Order: Special Victims Unit” unterdessen zwischen 20.15 Uhr und Mitternacht auf vier solide Marktanteile von 6,0% bis 6,9%, nach Mitternacht noch auf 10,5%. kabel eins startete seinen “The Mentalist”-Marathon um 21.15 Uhr nach “Forever” (4,4%) mit nur 4,0%, anschließend gab es immer bessere 5,3%, 6,0% und nach Mitternacht schließlich 8,9%.

5. Guter Start für “The Magicians” bei sixx, starke Zahlen für Schlager im mdr

Bei sixx lief am Freitagabend die US-Serie “The Magicians” an. Und das mit Erfolg. 170.000 14- bis 49-Jährige bescherten ihr um 20.15 Uhr 2,0%, 200.000 um 21.20 Uhr sogar 2,1%. Zum Vergleich: In den jüngsten 12 Monaten lag der sixx-Durchschnitt bei 1,4%. Im Gesamtpublikum überzeugte 3sat: Für “Das Geschäft mit dem Sex” interessierten sich um 20.15 Uhr 750.000 (2,6%), für “Makro: Der Erdogan-Abschwung” danach noch 690.000 (2,4%). Die Mio.-Marke übersprang bei den kleineren Sendern um 20.15 Uhr “Meine Schlagerwelt” im mdr Fernsehen mit 1,21 Mio. und 4,2%. Im Pay-TV gewann natürlich die Bundesliga: Die 320.000 Zuschauer (1,1%) sind für die Partie Leipzig-Augsburg allerdings ein unterdurchschnittlicher Freitags-Wert. Weniger sahen an einem Freitag zuletzt im Dezember 2015 die Bundesliga bei Sky.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia