Partner von:
Anzeige

“The Expendables 3” behauptet sich gegen “Polizeiruf”, “Schwiegertochter gesucht” startet schwach wie nie

Schwarzenegger, Lundgren, Snipes, Stallone und andere: “The Expendables 3”
Schwarzenegger, Lundgren, Snipes, Stallone und andere: "The Expendables 3"

Der "Polizeiruf 110" war am Sonntag das meistgesehene TV-Programm in Deutschland. 6,51 Mio. sahen zu - 21,0%. In der jungen Zielgruppe konnte allerdings RTL mithalten, erreichte mit "The Expendables 3" genau so viele 14- bis 49-Jährige wie der ARD-Krimi. RTLs "Schwiegertochter gesucht" war am Vorabend Marktführer, lief aber mit dem geringsten Marktanteil aller bisherigen Staffel-Premieren an.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. “Polizeiruf 110” holt klaren Prime-Time-Sieg, “Anne Will” mit unspektakulärer Rückkehr

6,51 Mio. Krimifans sahen also den ungewöhnlichen, aber sehenswerten “Polizeiruf 110: Wölfe” aus München. Der Marktanteil lag bei 21,0% – stark, aber für “Polizeiruf”-Verhältnisse kein spektakulärer Wert. Gegen die 20.15-Uhr-Konkurrenz gewann der Film damit haushoch, das ZDF lockte mit “Katie Fforde: Wie Feuer und Wasser” nur 3,75 Mio. Leute (12,1%). Im Anschluss kam “Anne Will” aus der Sommerpause zurück, erzielte mit 3,43 Mio. Zuschauern und 13,4% ordentliche, aber ebenfalls unspektakuläre Zahlen, die in etwa auf ihrem Normalniveau liegen.

2. “Expendables 3” im jungen Publikum gleichauf mit dem “Polizeiruf”, “Schwiegertochter gesucht” startet mit schwächstem Marktanteil bisher

Bei den 14- bis 49-Jährigen hieß der Sonntags-Sieger nicht “Polizeiruf 110”. Zwar sahen den ARD-Krimi mit 1,58 Mio. jungen Menschen genau so viele wie RTLs Free-TV-Premiere “The Expendables 3”, doch Stallone, Schwarzenegger & Co. lagen bei der dritten Nachkommastelle vorn, sind also offiziell der Tagessieger. Vorher startete die neue “Schwiegertochter gesucht”-Staffel mit dem bisher geringsten Marktanteil überhaupt. 1,09 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen 14,5%. Kein mieser Wert, aber eben der geringste Premieren-Marktanteil aller bisherigen Staffeln. Vor einem Jahr gab es noch 16,0%, auf dem Höhepunkt 2010 sogar 18,9%. Ob Jan Böhmermanns “Verafake” hier einen Anteil an der negativen Entwicklung hat?

3. ProSieben punktet mit “Schadenfreundinnen”, “Promi BB” bleibt blass, “Das große Backen” top

Anzeige

Direkt hinter den beiden Filmen von RTL und dem Ersten folgt bei den 14- bis 49-Jährigen ProSiebens Wiederholung der “Schadenfreundinnen”. 1,46 Mio. sahen zu – gute 13,3%. Premiere “Runner, Runner” rutschte danach hingegen auf schwache 9,1% herab. Sat.1 hatte hingegen nur Premieren im Programm, kam aber mit den neuen Folgen von “Navy CIS” und “Navy CIS: L.A.” nicht über 9,1% und 8,5% hinaus. “Promi Big Brother” schalteten um 22.10 Uhr 870.000 14- bis 49-Jährige ein – 11,8%. Kein miserabler, aber auch kein sensationeller Wert. Letztlich wohl zu wenig für die Ansprüche der Show. Super lief es für Sat.1 hingegen vor 20 Uhr: “Das große Backen” kehrte mit 710.000 14- bis 49-Jährigen und 14,2% zurück. “Julia Leischik sucht” erzielte danach mit 980.000 ähnliche 13,8%.

4. Tolle Zahlen für den “Zoowärter” von RTL II, erneut miserable für die “Restaurants am Limit” bei kabel eins

In der zweiten Privat-TV-Liga holte sich RTL II den Tagessieg: 850.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich für den “Zoowärter” – tolle 7,8%. Knapp dahinter folgt Vox mit der “Promi Shipping Queen”, die mit 720.000 jungen Zuschauern 7,3% einfuhr. Zu den großen Verlierern des Abends gehörte hingegen kabel eins: Die “Restaurants am Limit” fanden auch diesmal viel zu wenige Gäste: 350.000 14- bis 49-Jährige reichten nur für 3,2%.

5. WDR und mdr stark mit “Wunderschön” und “Damals war’s”, ProSieben Maxx startet ordentlich in die NFL-Saison

Bei den kleineren Sendern setzten sich in der Prime Time das WDR Fernsehen und das mdr Fernsehen durch: “Wunderschön” kam im WDR mit 980.000 Zuschauern auf 3,2%, “Damals war’s” erreichte im mdr 900.000 und 2,9%. Weit über Soll landete um 20.15 Uhr auch arte mit den “Unbestechlichen”: 800.000 Zuschauer entsprachen 2,6%. Noch nicht auf Top-Niveau startete ProSieben Maxx in die NFL-Saison: Das Spiel zwischen den Cincinnati Bengals und den New York Jets sahen in der Spitze im zweiten Viertel 320.000 Fans, darunter 240.000 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile schwankten zwischen 1,9% und 3,1% – und damit immerhin klar über dem Sender-12-Monats-Durchschnitt von 1,1%. Im Pay-TV gewann unterdessen die Bundesliga bei Sky: Bremen und Augsburg sahen ab 15.30 Uhr 410.000 (3,3%) zu.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia