Partner von:
Anzeige

Viele Fortsetzungen und “6 Mütter”: Vox stellt TV-Programm 2016/17 vor

Mit der neuen Doku “6 Mütter” (gr. Foto) will Vox den nächsten Primetime-Neustart feiern.
Mit der neuen Doku "6 Mütter" (gr. Foto) will Vox den nächsten Primetime-Neustart feiern.

Viele neue Staffeln, aber wenige wirklich neue Formate: In der neuen TV-Saison 2016/17 setzt Vox vor allem auf Altbekanntes. Neben den bereits etablierten Sendungen fährt der Kölner Sender aber auch mit neuer TV-Kost auf – etwa mit der Personality-Doku "6 Mütter", die "auf sehr intensive und intime Art den Alltag von sechs prominenten Frauen" beleuchten will…

Anzeige
Anzeige

Eigentlich ist es kaum verwunderlich, dass Vox auf den Erfolgen der Vergangenheit (weiter) aufbauen will: Erst vor knapp einer Woche hat sich „Die Höhle der Löwen“ mehr als erfolgreich zurückgemeldet – der Auftakt der dritten Staffel feierte mit 2,63 Millionen Gesamtzuschauern sogar einen Allzeit-Rekord. Und ist damit das erfolgreichste Primetime-Eigenformat in der Vox-Sendergeschichte. Mit Erfolgsaussichten wie diesen will man beim Kölner Sender wohl auch in die TV-Saison 2016/17 starten, immerhin schickt Vox mit Shows und Serien wie “Club der roten Bänder”, “Sing meinen Song – Das Tauschkonzert” oder “Kitchen Impossible” viele altbekannte Formate in Fortsetzung. Mit der Doku-Soap “6 Mütter” kommt allerdings auch ein Primetime-Neustart hinzu. Die Programm-Highlights von Vox für die kommende Saison im Überblick:

Die Eigenproduktionen: Prominente Mütter, neue Kochduelle und ein musikalischer Jahresrückblick 

Nicht nur die besten Geschäftsideen, auch die besten Songs soll es in der kommenden Saison wieder bei Vox geben: 2017 geht die beliebte Musik-Show „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ in die vierte Runde – mit neuen Künstlern und erstmals ohne Schirmherr Xavier Naidoo. Den bisherigen Gastgeber können die Zuschauer aber noch einmal im Dezember bei „Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert“ zusammen mit Nena, Wolfgang Niedecken, Annett Louisan, Samy Deluxe, Seven und The BossHoss sehen. Ein Wiederhören mit großen Musikern – die in diesem Jahr gestorben sind – soll es zum Jahreswechsel geben: Von Prince über Roger Cicero soll der musikalische Jahresrückblick „A tribute to“ (Arbeitstitel) den im Jahr 2016 verstorbenen Künstlern gedenken und ihre Songs von bekannten Musikern neu interpretieren lassen.

Für kulinarische Highlights sollen neue Folgen des TV-Kochduells „Grill den Henssler“ sorgen, das mit neuen Gesichtern, einer neuen Kulisse und neuen Regeln ab Herbst auffahren möchte. Auch in der zweiten Staffel von „Kitchen Impossible“ geht es am Kochtopf wieder heiß her, wenn Spitzenköche ohne Zutatenliste, Rezept oder die Werkzeuge ihrer eigenen Küche regionale Spezialitäten nachkochen müssen. Im Frühjahr 2017 soll es losgehen – u.a. treten Tim Mälzer, Roland Trettl, Christian Lohse und Peter Maria Schnurr gegeneinander an. Dazu kommen zwei neue Folgen von „Das perfekte Promi Dinner – Dschungel-Spezial“ und neue Ausgaben von „Das perfekte Dinner“ sowie „Das perfekte Profi-Dinner – Spitzenköche unter sich“ (9.10., 20:15 Uhr).

Auch das Shopping-Fieber findet kein Ende: Im November stichelt Designer Guido Maria Kretschmer in „Geschickt eingefädelt“ in sechs neuen Folgen weiter, während die Styling-Doku „Shopping Queen“ eine Woche lang rundes Jubiläum mit der 1.000. Folge feiert. Weiter gehts auch mit der Sport-Show “Ewige Helden”, in der sich im Frühjahr 2017 zur 2.Staffel wieder acht deutsche Top-Athleten (u.a. Olmypia-Sieger Fabian Hambüchen) in verschiedenen Wettkämpfen messen und ihre Karriere(n) Revue passieren lassen.

Sechs Folgen der neuen Primetime-Doku „6 Mütter“ sollen den Zuschauer auf sehr intensive und intime Art in den Alltag von sechs prominenten Frauen mitnehmen: Entertainerin Ute Lemper, Ex-Model Dana Schweiger, die ehemalige Eisschnellläuferin Anni Friesinger, Speerwerferin Christina Obergföll sowie die Schauspielerin Nina Bott und der deutsch-türkische Soap-Star Wilma Elles lassen die Zuschauer an ihrem Leben als Mutter teilhaben. Einen Starttermin für die neue Primetime-Eigenproduktion gibt es bisher nicht. Dafür wird Schauspielerin Nina Bott (wahrscheinlich zuvor) ab Oktober neben Moderator Amiaz Habtu durch das Promi-Magazin “Prominent!” führen.

Anzeige

Die Serien: Viele Fortsetzungen mit einem echten Highlight

Das größte Highlight dürfte hier wohl die Fortsetzung des Zuschauer- und Kritikerlieblings “Club der roten Bänder” sein: Vox zeigt die zweite Staffel der mit einem Grimme-Preis und deutschen Fernsehpreis gekrönten Dramaserie ab dem 7. November um 20:15 Uhr in Doppelfolgen. Darüber hinaus startet die britische Erfolgsserie „Humans“, die neue Serie „Weinberg“, die 2. Staffel von „Outlander“, das Serien-Spin-Off „Chicago Med“ sowie die Ausstrahlung neuer Staffeln von „How to Get Away with Murder“, „Major Crimes“, „Rizzoli & Isles“, „Law & Order: Special Victims Unit“, „Secrets and Lies“ (ab 3.10. um 22:10 Uhr zeigt VOX die 2. Staffel in Doppelfolgen als Free-TV-Ausstrahlung), „Chicago Fire“,„Chicago P.D.“, „Night Shift“ und „Motive“.

Die Dokumentationen: Eine aufwendige Produktion – und zwei unkonkrete Pläne

Zur neuen Saison fährt Vox direkt mit der vierstündigen Dokumentation „15 Jahre danach: Wie 9/11 die Welt veränderte“ (17.9., 20:15 Uhr) auf, mit Menschen, die von den Al-Qaida-Anschlägen in den USA direkt betroffen waren. Wie geht es ihnen heute? Und ist es ihnen gelungen, die schrecklichen Ereignisse zu verarbeiten? Zudem kommen Experten zu Wort, die die politischen Folgen des 11. Septembers einordnen.

Ein weiteres Thema, das Vox im Rahmen einer Dokumentation intensiv beleuchtet, ist das Silicon Valley. Die Region zwischen San Francisco und San José gilt als Mekka der IT- und High-Tech-Industrie.  Doch was macht die ganz besondere Magie und den Lifestyle des Silicon Valleys aus? Diese und weitere Fragen will Vox in einer Doku klären – einen Titel bzw. Starttermin gibt es hier allerdings noch nicht. Auch die Musik-Dokumentation „Die Prinzen“ – die sich der gleichnamigen Band aus Leipzig widmet will ihr Erfolgsgeheimnis entschlüsseln. Wann und in welcher Form, ist aber auch hier noch nicht bekannt.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia