Anzeige

Wolfgang Clement sprach bereits beim Düsseldorfer Terrassengespräch der Verlagsgruppe Handelsblatt über die Rolle der Medien im Umgang mit dem Populismus.

Anzeige

Meiner Einschätzung nach sind Politik und Medien hier zu nah beieinander, so dass Schwächen nicht mehr erkannt und hinreichend benannt werden. Auch das öffnet Vereinfachern Tür und Tor.

Anzeige