Partner von:
Anzeige

Thomas Gottschalk macht Stippvisite beim ZDF und moderiert den “Echo Klassik”

Echo Klassik-Preisträger Jonas Kaufmann und Thomas Gottschalk
Echo Klassik-Preisträger Jonas Kaufmann und Thomas Gottschalk

Es ist eine Rückkehr zu seinem alten Haussender für Thomas Gottschalk. Aber nur für die einmalige Moderation der "Echo Klassik" Gala. Die Preisverleihung wird am Sonntag, 9. Oktober, um 22 Uhr übertragen. Gottschalk hat die Gala bereits in der Vergangenheit zweimal präsentiert.

Anzeige
Anzeige

“Man muss sich keine Sorgen machen, ob die wichtige Zielgruppe der 13- bis 39-Jährigen auch wirklich zuschaut. Davon geht bei dieser Sendung ohnehin keiner aus”, so Thomas Gottschalk über sein Engagement. Der Entertainer hat durchaus eine Affinität zur klassischen Musik, so ist er seit vielen Jahren Stammgast bei den Bayreuther und Salzburger Festspielen.  Gottschalk:Bayreuth wurde zusehends zur Herausforderung, Salzburg ist immer noch ein Erlebnis. Das ist für mich Kunstgenuss und Event gleichzeitig. Einige Aufführungen bleiben unvergessliche Erlebnisse. Zum Beispiel der ‘Rosenkavalier’ vor einigen Jahren oder die aktuelle Inszenierung der ‘Hochzeit des Figaro'”.

Gottschalk hat den “Echo Klassik” im ZDF bereits 2010 und 2011 präsentiert. Mit dabei sind diesmal u.a. Anna Netrebko, die den Preis als “Sängerin des Jahres” in Empfang nehmen wird, und Jonas Kaufmann, der mit seinem Puccini-Album den “Bestseller des Jahres” landen konnte. Zum “Sänger des Jahres” hat die Jury den Countertenor Philippe Jaroussky gewählt. Die Riege großer Stimmen, die in Berlin zu erleben sein werden, komplettiert Andrea Bocelli, der zu den Preisträgern in der Kategorie “Klassik ohne Grenzen” zählt.

Anzeige

Seit 1994 zeichnet die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI), alljährlich die besten und erfolgreichsten Interpreten sowie deren Aufnahmen in 22 Kategorien aus.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia