Partner von:
Anzeige

ARD siegt mit “Zirkusfestival von Monte Carlo”, “Lecker Schmecker Wollny” startet erfolgreich

Zirkusfestival-von-Monte-Carlo.jpg
Das 40. Internationale Zirkusfestival von Monte Carlo

Mit der besten Zuschauerzahl seit 2011 hat auch das 40. Internationale Zirkusfestival von Monte Carlo sein Publikum im deutschen Fernsehen gefunden. 4,35 Mio. sahen ab 20.15 Uhr im Ersten zu - gute 15,3% und der Tagessieg. Im jungen Publikum gab es gute Premieren-Zahlen für die RTL-II-Reihe "Lecker Schmecker Wollny": 8,3% bei den 14- bis 49-Jährigen.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. “Zirkusfestival von Monte Carlo” siegt mit bester Zuschauerzahl seit fünf Jahren

4,35 Mio. Zirkusfreunde versammelten sich am Donnerstagabend vor den Fernsehern, um das “40. Zirkusfestival von Monte Carlo” im Ersten zu begutachten. Mehr waren es bei der Show zuletzt im Jahr 2011. Auch der Marktanteil von 15,3% war ein guter. Nur 2014 gab es in den jüngsten fünf Jahren mit 15,8% einen noch etwas besseren. Das mit Abstand größte Zuschauerinteresse herrschte bei den Über-65-Jährigen: Hier entsprachen 2,98 Mio. Seher herausragenden 28,9%.

2. “Lecker Schmecker Wollny” startet stark, Vox noch erfolgreicher mit der “Liga der außergewöhnlichen Gentlemen”

Der einzige Neustart der großen Sender lief am Donnerstagabend bei RTL II: “Die Wollnys” dürfen dort nun auch zeigen, wie und was sie kochen. Viele Leute interessierte das: Immerhin 760.000 14- bis 49-Jährige sahen zu und bescherten der Sendung deutlich überdurchschnittliche 8,3%. Vorher kamen “Die Kochprofis” mit 710.000 schon auf ähnlich starke 8,1%. Noch besser lief es bei Vox: 820.000 junge Menschen entschieden sich für den schon sehr oft wiederholten Film “Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen” – tolle 9,2%. Auch kabel eins kann zufrieden sein: mit 7,1% für “Zwei sind nicht zu bremsen”.

3. “Doctor’s Diary” und “Simpsons”-Film machen RTL und ProSieben nicht glücklich

Anzeige

Für RTL und ProSieben lief der Abend unterdessen nicht sonderlich gut. Zwar gewann RTL mit “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” und 1,37 Mio. 14- bis 49-Jährigen bzw. 19,0% den Tag, doch danach fiel “Doctor’s Diary” mit zwei Episoden auf 10,2% und 10,4% und damit klar unter das RTL-Soll. Ähnlich die Situation für ProSieben: “Die Simpsons – Der Film” schalteten nur 790.000 junge Menschen ein – 8,8%. Zufriedener kann Sat.1 sein: “Criminal Minds” kam um 20.15 Uhr auf ordentliche 9,5%, um 21.15 Uhr auf gute 10,3% und um 22.10 Uhr auf noch bessere 12,1%.

4. Viele schalten für erste Nizza-Berichte n-tv ein

Die Nachrichten von der LKW-Amokfahrt in Nizza bewegten zu später Stunde noch viele Menschen. Eine Anlaufstelle war n-tv, das kurzerhand ein “Breaking News”-Programm produzierte. 320.000 (2,9%) waren ab 23.45 Uhr dabei, 290.000 (3,8%) noch zwischen 0.30 Uhr und 1.10 Uhr. Normal sind für n-tv Marktanteile um 1%. Deutlich überdurchschnittlich sehen auch die Zahlen der ZDF-Sendung “heute plus” aus: 860.00 waren um 1.05 Uhr noch dran – 15,1%.

5. Starkes Brexit-Spezial von “maybrit illner”

Neben dem Ersten erreichte auch das ZDF am Donnerstagabend gute Zahlen. Neben “heute plus” (siehe oben) war es interessanterweise besonders “maybrit illner”, die tolle Zahlen erreichte. 2,65 Mio. sahen die auf 94 Minuten ausgedehnte Sendung zum Brexit – ein starker Marktanteil von 14,7%. Der 20.15-Uhr-Film “Hin und weg” kam vorher auf 3,68 Mio. Seher und ordentliche 13,0%. Stärkstes Programm der Privaten war in der Prime Time des Gesamtpublikums die Sat.1-Serie “Criminal Minds” – um 22.10 Uhr mit 2,11 Mio. und 9,7%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Wenn die ARD mal wieder eine unverfälschte Sendung vom Circus- Festival von Monte Carlo senden würde, wären es noch mehr Zuschauer.
    Leider lässt sich die ARD vor die ” Karre” von PETA spannen, und kommt so ihrem Bildungsauftrag nicht nach. Schade das ich Rundfunk Gebühren zahlen muss. Man sollte gegen die Bevormundung klagen.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia