Partner von:
Anzeige

Kinocharts: “Ice Age 5” startet deutlich schwächer als “Ice Age” 1 bis 4

Ice-Age-Kollision-voraus-3.jpg
"Ice Age - Kollision voraus!"

Es ist der bereits fünfte Film der "Ice Age"-Reihe. Doch "Kollision voraus!" konnte die hohen Erwartungen, die sich aus den Mega-Starts der ersten vier Teile ergeben haben, nicht erfüllen. 440.000 Leute sahen "Ice Age 5" an seinem ersten Wochenende - dennoch ein starkes Ergebnis. Zum Dauerbrenner entwickelt sich in den deutschen Kinos unterdessen "Ein ganzes halbes Jahr".

Anzeige
Anzeige

440.000 Besucher. Fast alle anderen Filme wären mit einem solchen Start-Ergebnis überaus zufrieden. Doch die Ansprüche der “Ice Age”-Reihe waren in der Vergangenheit andere. So erreichte “Ice Age” in seinen ersten vier Tagen 2002 unglaubliche 1,47 Mio. Kinogänger, “Ice Age 2 – Jetzt taut’s” kam 2006 an seinem Premieren-Wochenende sogar auf noch viel unglaublichere 2,40 Mio. Und auch “Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los” (2009) und “Ice Age 4 – Voll verschoben” (2012) starteten mit 1,69 Mio. und 1,11 Mio. Zuschauern extrem stark. Da sehen 440.000 Besucher für “Ice Age – Kollision voraus!” nun überaus mickrig aus. In wiefern die Fußball-EM einen Anteil an dem Ergebnis haben könnte, muss nun abgewartet werden. Als alleinigen Verantwortlichen wird man die EM sicher nicht heran ziehen können. Offenbar hat sich Marke “Ice Age” allmählich auch ein Stück abgenutzt.

Überhaupt nicht abgenutzt hat sich die Bestseller-Verfilmung “Ein ganzes halbes Jahr”. Im Gegenteil: Nach 242.000 Besuchern am Premieren-Wochenende gab es diesmal mit 250.000 sogar noch ein paar mehr. Inklusive der Zuschauer zwischen den Wochenenden erreichte der Film nach elf Tagen laut Inside Kino schon 780.000 Menschen. Top. Andere Filme erreichten zwischen Donnerstag und Sonntag keine sechsstelligen Besucherzahlen, “Central Intelligence” kam auf Platz 3 auf 95.000.

Anzeige

In den USA hat “Findet Dorie” unterdessen den Angriff durch “Legend of Tarzan” abgewehrt. Weitere 41,9 Mio. US-Dollar sammelte der Pixar-Hit ein, “Legend of Tarzan” erreichte zum Start nur 38,1 Mio. Auch die weiteren Neulinge “The Purge – Election Day” und “BFG – Big Friendly Giant” kamen mit 30,7 Mio. und 19,6 Mio. US-Dollar nicht an “Dorie” heran. “Independence Day: Wiederkehr” holte sich an seinem zweiten Wochenende übrigens nur noch 16,5 Mio. US-Dollar – eine Enttäuschung.

Auch die Welt-Charts führt “Findet Dorie”, der in Deutschland ja erst Ende September anläuft, weiter an. Weitere 76,3 Mio. US-Dollar sammelte der Blockbuster in 41 Ländern ein, also 34,4 Mio. außerhalb der USA. Insgesamt beträgt der Kassenstand nun schon 538,3 Mio. US-Dollar. Platz 2 der aktuellen Welt-Charts geht an “Legend of Tarzan” mit 56,9 Mio. aus 20 Territorien, knapp dahinter folgt “Independence Day: Wiederkehr” mit 56,7 Mio. aus 65 Regionen.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia