Torgasmus: So klingt es, wenn ein isländischer TV-Reporter beim Siegestor in der 94 Minute ausflippt

Von wegen kühle Nordmänner. Von diesem Torschrei können sich selbst die heißblütigsten TV-Kollegen aus Südamerika noch einiges abhören. Als Island im Match gegen Österreich in der 94-Minute das 2:1-Siegtor schoss, rastete der Fernseh-Moderator derart aus, wie man es lange nicht mehr gehört hat.

Bereits, als der Konter, der schließlich im entscheidenden Tor endete, seinen Lauf nahm, fing der Kommentator so laut an zu schreien, dass er den Ball wohl auch ohne Hilfe der Kicker in den Kasten der Österreicher gebrüllt hätte.