Partner von:
buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Darüber kann die AfD wohl nicht lachen: taz “outet” nächsten Bundespräsidenten

TAZ.jpg

Es ist das beherrschende Thema der deutschen Tageszeitungen: Joachim Gauck steht für keine zweite Amtszeit als Bundespräsident bereit. Das Hamburger Abendblatt wortspielt deshalb „Merkels GAUck“. Die B.Z. merkt ebenfalls ganz lustig an, dass Gauck gegen eine Rente mit 82 sei (so alt wäre er beim Ende der zweiten Amtszeit). Am lustigsten geht allerdings die taz mit dem Thema um. Sie kennt bereits den Nachfolger: Jérôme Boateng.

Anzeige
Anzeige

10 taz_meedia
So titelten B.Z., SZ, Die Welt und der Berliner Kurier:
TEXT-Neu-BZSZ-Welt,-Berliner-Kurier

Alle Titelseiten des Tages, gibt es hier

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Wirklich lustig und intelligent in Verbindung zu einem anderen Aufreger-Thema fand ich eigentlich nur die BZ-Überschrift zu Gauck. – Wirklich gelungen die Schlagzeile.

    Sowas könnte “taz” früher, vor vielen Jahren auch noch – aber lang ists her. – Ich werde nie die taz-Schlagzeile vergessen, als Angela Merkel das erste Mal zur Bundeskanzlerin gewählt wurde, sie lautete:

    “Es ist ein Mädchen!”

    Eine gelungene und auch lustige Verbindung zwischen “erste Frau als Kanzlerin” und “Kohls Mädchen”.

    Kann man von der jetzigen taz-Schlagzeile zu Gauck nicht sagen, die läuft eher unter der Rubrik ” Sie war (politisch) bemüht…”.

    Zum Berliner Kurier schließlich: Na ja. – Gender-Bückling und langweilig.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia