Partner von:
Anzeige

Kinocharts: “First Avenger: Civil War” verteidigt den ersten Platz, Umsatz-Milliarde nur eine Frage der Zeit

Civil-War-3.jpg
"The First Avenger: Civil War"

Das Superhelden-Epos "The First Avenger: Civil War" bleibt die Nummer 1 der Kinocharts in Deutschland, den USA und der Welt. Hierzulande lockte der Film trotz schönem Wetter nach elf Tagen bereits mehr als 1 Mio. Leute in die Säle, weltweit spielte er schon fast 680 Mio. US-Dollar ein. Die Millarden-Marke dürfte kein Problem sein.

Anzeige
Anzeige

290.000 Leute entschieden sich hierzulande am Wochenende zumindest zeitweise gegen das schöne Wetter und für den neuen “Captain America”-Film “The First Avenger: Civil War”. Insgesamt übersprang der Film damit nach elf Tagen die Mio.-Marke, Vorgänger “The Return of the First Avenger” sahen zu diesem Zeitpunkt erst 487.000 Menschen und insgesamt nur 819.000. Ein Ergebnis, das “Civil War” also bereits jetzt getoppt hat.

Platz 2 geht mit 150.000 bis 155.000 Besuchern an den stärksten Neuzugang, Komödie “Bad Neighbors 2”. In über 500 Kinos gestartet litt er unter dem Wetter. Das sorgte zudem dafür, dass nur ein weiterer Film sechsstellige Zahlen erreichte: “The Jungle Book” mit 100.000 Besuchern. Dahinter reichen “How to be Single” schon 35.000 Zuschauer für Platz 4, der zweitstärkste Neuling “Triple 9” erreichte in über 170 Kinos nur 15.000 Leute.

Anzeige

In den USA, wo “Civil War” erst jetzt anlief, setzte der Superhelden-Film direkt 181,8 Mio. US-Dollar um – das fünfthöchste Start-Ergebnis der US-Geschichte. Platz 2 geht an das weiterhin erfolgreiche “Jungle Book”, das sein Konto mit weiteren 21,9 Mio. US-Dollar nun auf 285,0 Mio. herauf schraubte – Platz 4 der bisherigen Jahres-Charts hinter “Deadpool”, “Zoomania” und “Batman v Superman”. Neustarts gab es außer “The First Avenger” am Wochenende keine relevanten, die Angst der Konkurrenz vor dem Superhelden war zu groß.

Weltweit sammelte “The First Avenger” am Wochenende 401,8 Mio. US-Dollar in 56 Ländern und Territorien ein. Da der Film außerhalb der USA in vielen Regionen schon eine Woche lang läuft, kamen insgesamt nun schon 678.4 Mio. US-Dollar zusammen. Platz 2 der aktuellen Welt-Charts geht wiederum an “The Jungle Book”: Mit 46,0 Mio. US-Dollar aus 53 Territorien schraubt der Film seinen Kontostand auf 776.2 Mio. hinauf. An die Umsatz-Milliarde pirscht sich weiterhin “Zoomania” heran: 8,4 Mio. gab es am Wochenende, insgesamt nun 956,4 Mio.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia