Partner von:
Anzeige

“Schadenfreundinnen” und “Lone Ranger” schlagen “Gravity”, “Minions” triumphieren bei Sky

Gravity.jpg
Sandra Bullock und George Clooney in "Gravity"

Etwas überraschender Ausgang im Blockbuster-Kampf vom Ostersonntag: RTLs "Lone Ranger" und "Die Schadenfreundinnen" von Sat.1 setzten sich gegen ProSiebens Oscar-Gewinner "Gravity" durch. Den Tages-Gesamtsieg holte sich unterdessen die "Tatort"-Wiederholung, Super RTL punktete mit "Tom & Jerry" und Sky mit den "Minions".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. “Lone Ranger” siegt im Blockbuster-Kampf der Privatsender

2,86 Mio. Leute entschieden sich insgesamt für RTLs “Lone Ranger”, 2,28 Mio. für “Die Schacenfreundinnen” von Sat.1 und 2,16 Mio. für “Gravity” auf ProSieben. Die Marktanteile von 9,7%, 7,5% und 7,0% sind allesamt nicht sonderlich gut. Etwas besser siegt es in der jungen Zielgruppe aus: 14,2% für die 1,53 Mio. 14- bis 49-jährigen “Lone Ranger”-Seher liegen über RTL-Soll, 13,0% für 1,41 Mio. “Die Schadenfreundinnen”-Zuschauer erst recht, 1,21 Mio. und 11,4% sind für ProSieben hingegen ein mittelmäßiges Ergebnis. Hier reichten die Zahlen den drei Filmen für die Plätze 1 bis 3. Die Niederlage von “Gravity” gegen die anderen Free-TV-Premieren ist dabei eine kleine Überraschung. Im Kino lag der mehrfache Oscar-Gewinner mit 1,37 Mio. Besuchern noch vor den “Schadenfreundinnen” (1,18 Mio.) und “Lone Ranger” (1,01 Mio.).

2. “Tatort” siegt auch mit Wiederholung, auch Rosamunde Pilcher klar vor den Privaten

Im Gesamtpublikum setzte sich Das Erste an die Spitze der Charts: 5,32 Mio. (20,1%) entschieden sich für die 20-Uhr-“Tagesschau”, 5,06 Mio. (16,4%) danach für den zwei Jahre alten “Tatort: Der sandte Tod”. Das sind natürlich keine Zahlen, die einer Erstausstrahlung würdig wären, aber einen neuen “Tatort” gibt es ja auch erst am Ostermontag. Auch “Rosamunde Pilcher: Schutzengel” setzte sich gegen die privaten Free-TV-Premieren durch: 4,46 Mio. sahen den ZDF-Film – 14,5%. Stärkstes Privat-TV-Programm war hier übrigens keiner der 20.15-Uhr-Filme, sondern “Das große Wiedersehen” von “Bauer sucht Frau” – mit 3,02 Mio. Sehern und 12,8%.

3. Erneut tolle Zahlen für das Dschungel-“Promi Dinner” von Vox – und für “Crocodile Dundee” auf kabel eins

Anzeige

Nah heran an die großen Blockbuster kam “Das perfekte Promi Dinner” von Vox: 1,06 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich gegen die drei Filme von RTL, Sat.1 und ProSieben – und für das zweite Dschungel-Spezial der Vox-Reihe. Das waren ähnlich viele wie vor einer Woche, der Marktanteil von 9,8% lag sogar noch über dem des ersten Spezials. “Prominent!” erreichte im Anschluss mit 930.000 jungen Zuschauern ebenfalls noch 9,8%. Tolle Zahlen gab es auch für die wiederholten Wiederholungen der “Crocodile Dundee”-Filme auf kabel eins: 640.000 (6,0%) sahen den ersten Film um 20.15 Uhr, 790.000 (8,6%) den zweiten ab 22.10 Uhr. RTL II kam mit “Gladiator” unterdessen auf 620.000 14- bis 49-Jährige und solide 5,8%.

4. Grandioser Erfolg für “Bugs Bunny” und “Tom und Jerry” bei Super RTL

Extrem gute Zahlen erzielte am Ostersonntag Super RTL: Zwischen 14.30 Uhr und 19.20 Uhr zeigte der Sender unzählige Folgen der beiden Animations-Reihen “Bugs Bunny & Looney Tunes” und “Tom und Jerry”. Um 15.20 Uhr erreichte der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen 6,1%, kletterte um 18.05 Uhr dann auf 7,9% und zwischen 18.30 Uhr und 19.20 Uhr dann über 9%. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt von Super RTL liegt bei den 14- bis 49-Jährigen bei 2,0%. Im Gesamtpublikum erreichte der Animations-Marathon bis zu 5,8%.

5. “Minions-Premiere hievt Sky in Fußball-Sphären

Der Ostersonntags-Hit im Pay-TV hieß erwartungsgemäß “Minions”. 540.000 Leute schalteten die TV-Premiere des Megahits ein – stolze 1,7% für Sky Cinema, dessen Normalniveau sonst bei 0,1% liegt. Solche Zahlen gibt es sonst nur bei Bundesliga- oder Champions-League-Übertragungen. 200.000 (0,6%) sahen im Anschluss noch das “Making Of”. Im Free-TV hieß die Nummer 1 der kleineren Sender “Deutschlands First Ladies”: 1,23 Mio. sahen die Geschichtsdoku ab 21,45 Uhr im WDR Fernsehen – 4,4%. “Wunderschön” erreichte vorher 1,17 Mio. Leute und 3,8%, danach folgen dann die ersten “Tom und Jerry”-Episoden mit bis zu 1,10 Mio. Zuschauern.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Gravity sehen und zwischen durch kommt die Werbung vom neuen Burger. Fernsehgenuss kommt da nicht auf.
    Dann eher zu RTL wechseln.
    Der Kontrast zwischen Werbung und Programm ist dort geringer gewesen.

    PS
    Nicht nur gestern Abend

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia