Crazy Crowdfunding: ein privates Tischtennis-Match mit Günther Wallraff für 1.111 Euro

Auch so kann man Werbung für sein Projekt machen. Jochen Markett und Andi Weiland wollen das lustige Web-Portal Realsatire.de starten. Dafür versuchen sie via Startnext 11.111 Euro einzusammeln – mit bislang mäßigem Erfolg. So sind erst 3.873 Euro zusammengekommen. Beim Blick auf die Belohnungen für die Spender bzw. Investoren beweisen die beiden Macher schon einmal ihren Humor.

So winkt denjenigen, die bereit sind 1.111 Euro in das Projekt zu stecken, ein privates Tischtennis-Match mit Günter Wallraff in Köln. Wie das aussehen könnte, zeigte schon einmal das Cover des Magazins der Süddeutschen Zeitung. Für 777 Euro gibt es eine Kabarett-Vorstellung auf einem eigenen Fest. Bislang muss der Enthüllungs-Journalist jedoch noch alleine mit sich spielen. Noch ist keiner bereit, die 1.111 Euro auszugeben.

PS.: Sollte der Spender das Match gegen Wallraff sogar gewinnen, will der Kölner noch eine zusätzliche Belohnung springen lassen.