Partner von:
Anzeige

Dschungelcheck Tag 7: Die Hölle friert zu – Thorsten Legat und Helena Fürst vertragen sich plötzlich

Es lebt! Das RTL-Dschungelcamp in Staffel 10
Es lebt! Das RTL-Dschungelcamp in Staffel 10

Tag 7 im RTL-Dschungel und es macht sich quotenfeindliche Harmonie breit. Menderes säuselt, Helena liefert halbwegs bei einer länglichen Prüfung, Rolf pfeift drauf. Und Thorsten Legat versöhnt sich sogar mit seiner Intimfeindin. Die Camp-Dynamik tritt auf der Steller. Der MEEDIA-Dschungelcheck.

Anzeige
Anzeige

Wie war die Prüfung?

“Das Dschungeltalent”. Helena Fürst muss „We will Rock You” von Queen und “My Way” von Frank Sinatra an einem Klavier spielen, dessen Tasten von grünen, beißenden Ameisen übersät sind. Nur wenn ihr Publikum, also die anderen Insassen, den jeweiligen Song erkennt, gibt es einen Stern. Beide Songs werden mit viel “Aua”-Geschrei erkannt.

Nach dem Klavierspiel muss Helena mit dem Kopf in einer Plexiglashaube voller Tiere drei Karaoke-Lieder singen, bei denen ein Wort in jedem Text fehlt. Nur wenn sie das fehlende Wort richtig ersetzt, gibt es je einen Stern. Während sie singt, surren Fliegen in die Haube. Fliegen sind nicht so schlimm wie Kakerlaken. Helena schafft alle drei Sterne und prägt eine Fliegen-Horror-Version von “Atemlos”.

 Am Schluss steht eine Tanzperformance in einem mit Schleim gefüllten Becken auf dem Programm. Drei Lieder müssen tänzerisch dargestellt werden, während “Überraschungen” von oben kommen. Helena messerscharf: „Da kommt ja wieder was runter.“ Nicht ihre Tasse Tee. Helena setzt Mastermind David als Joker ein. Trotz Melasse, Federn und den üblichen Würmern, Kakerlaken und Grillen tanzt David „Gangnam Style“, „Lambada“ und “Thriller” so, dass sie erkannt werden. Der Lohn der Mühen: Insgesamt acht Sterne. Für das konflikthungrige Publikum einer eher schlaffe Angelegenheit.

Bester Kandidaten-Spruch?

„Einmal hab ich ein Stück Fleisch gegessen und es hat nicht nach Seife geschmeckt. Das war komisch.

Camp-Philosoph David sinniert über fleischlose Ernährung und kommt zu überraschenden Erkenntnissen.

Schönster Moment?

Softie Menderes wird zum Singen überredet und die Camp-Mitbewohner applaudieren trotz dünnem Stimmchen und geben ihm Selbstvertrauen. Leider hört er dann nicht mehr auf.

Das Ärgernis des Abends?

Zuviel Routine, zu große Harmonie, keine Überraschungen. Sogar Legat zeigt sich nach der Prüfung gegenüber Helena versöhnlich und zollt ihr Respekt. Wo bleibt die Konfro!? Was ist mit Kasalla?!

Wichtigste Szene zum Mitreden?

Anzeige

Wenn überhaupt: Der Talk-Showdown zwischen Helena Fürst und Thorsten Legat an der Hängebrücke, bei dem Legat fast geplatzt wäre.

Peinlichster Moment?

Sonja Zietlow tanzt bei der Dschungelprüfung eckig “Thriller” mit Sollte sie lieber lassen.

Wer muss zur nächsten Prüfung?

Surprise: Helena!

Fazit: 

Viel zuviel Harmonie. Oder wie Daniel Hartwich es formulierte: “Es schleicht sich eine gewisse Routine ein im Camp.” Leider wahr.

Der #ibes-Tweet des Tages?

Es lief vorher “Der Lehrer”:

(swi)

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia