Anzeige

SZ-Enthüller Hans Leyendecker wird bei „Journalisten des Jahres“ für Lebenswerk geehrt

Hans Leyendecker prägte die Investigativ-Recherchen bei Spiegel und SZ

Beim Preis „Journalisten des Jahres“, der vom Medium Magazin vergeben wird, erhält Hans Leyendecker die Auszeichnung für sein Lebenswerk. Leyendecker arbeitet für die Süddeutsche Zeitung und ist einer der profiliertesten Investigativ-Journalisten des Landes. 

Anzeige

In der Begründung der Jury heißt es: „Es gibt keinen Enthüllungsjournalisten, der mit einer solchen Schlagzahl investigative Geschichten in den unterschiedlichsten Feldern publiziert. Nach 18 rechercheintensiven Jahren beim Nachrichtenmagazin Der Spiegel – u.a. mit der Aufdeckung der Flick-Affaire – arbeitet Hans Leyendecker ,66, seit 2007 als leitender politischer Redakteur für die Süddeutsche Zeitung. Dort hat er ein Rechercheressort aufgebaut und wiederholt mit großen Geschichten (wie über den CDU-Spendenskandal oder die Siemens-Affäre) die politische Debatte in Deutschland bestimmt, sich aber auch mit eigenen Fehlern selbstkritisch auseinandergesetzt. Hans Leyendecker hat sich nicht zuletzt als Mitbegründer und Vorstandsmitglied des Netzwerks Recherche e.V. stets auch für den journalistischen Nachwuchs eingesetzt. Seine Lebensleistung im Dienste eines unbestechlichen, aufklärerischen Journalismus verdient hohe Anerkennung.“

Der undotierte Preis „Journalist des Jahres“ wird seit 2004 vom Medium Magazin in zwölf Kategorien verliehen. In der Kategorie Lebenswerk der „Journalisten des Jahres“ wurden in den Vorjahren u.a. Jürgen Leinemann, Gerd Ruge, Georg Stefan Troller, Wolf Schneider, Joachim Kaiser und Frank Schirrmacher (posthum) ausgezeichnet.

Die Liste mit allen „Journalisten des Jahres“ des Jahres 2015 veröffentlicht das Medium Magazin am 23. Dezember.

Anzeige