Anzeige

Schon wieder ein Brigitte-Ableger: Gruner startet 360-Grad-Projekt Brigitte Kreativ

G+J Verlagsgeschäftsführer Frank Stahmer, neuer Ableger Brigitte Kreativ

Nach Brigitte Wir für die Zielgruppe ab 60 kommt mit Brigitte Kreativ schon die nächste Line-Extension von Gruners Frauenzeitschrift daher. Das Kreativ-Heft widmet sich Selbermachen-Themen rund ums Stricken, Häkeln und Nähen. Unter dem Label Brigitte Kreativ sollen auch Produkte, wie eine eigene Garn- und Woll-Kollektion verkauft werden.

Anzeige

Das entspricht dem Gruner-Ansatz künftig nicht nur Produkte vorzustellen, sondern auch den Verkauf gleich selbst zu organisieren. In Brigitte Kreativ findet sich in jeder Ausgabe ein Schnittbogen zum Heraustrennen, im dazugehörigen Webshop kreativ.brigitte.de können die passenden Stoffe, Woll-Pakete und andere Utensilien sowie Anleitungen bestellt werden.

Frank Stahmer, Verlagsgeschäftsführer Gruner + Jahr: „Vom Start weg gehen wir mit einem geschlossenen Multi-Channel-Ansatz an die Vermarktung eines Themenbereiches heran. Perspektivisch wollen wir unter dem Label Brigitte Kreativ die Anlaufstelle Nummer eins für alle Themen rund um das Selbermachen schaffen. Hier gibt es Ideen, Service und einen Shop-Bereich, sprich: Wir inspirieren und schaffen so Bedürfnisse. Und dann liefern wir die Produkte, um diese zu befriedigen. Damit spielen wir eines der klassischen Kernthemen von Brigitte mit voller Kraft aus – und bauen neue Erlösquellen auf.“

Eine Zeitschrift it angeschlossenem Webshop – auf Marketing-Neudeutsch heißt das also „360-Grad-Multi-Channel-Ansatz“. Das Thema Selbermachen besetzt auch die erste Line Extension von Couch, ebenfalls aus dem Hause Gruner + Jahr. Bei Couch Do it yourself gibt es allerdings keine Klamotten zum Selberstricken, sondern Wohn-Accessoires zum Selberbasteln.   

Brigitte Kreativ erscheint zum Copypreis von 6,50 Euro vier Mal jährlich in einer Druckauflage von 100.000 Exemplaren.

Anzeige