Einmal das Internet ausdrucken = 136 Milliarden Blätter Papier

Es gibt dieses Schimpfwort unter Analogverächtern: „Internet-Ausdrucker.“ Wie das in Realität aussehen könnte, haben sich zwei Forscher der University of Leicester gefragt. Sie rechneten aus, wie viele Seiten Papier es benötigen würde, das komplette Internet auszudrucken.

Wenn man das Internet auf Din-A4 Blättern abbilden müsste, wie viele bräuchte man? Zwei Forscher der University of Leicester, England, haben nachgezählt und kamen auf 136 Milliarden Seiten.

Die Forscher gehen dabei von der Annahme aus, dass es 4,54 Milliarden sichtbare Seiten im Web gibt. Jede einzelne passe laut Evangelike Walker und George Harwood auf im Schnitt 30 Blätter Papier. Wie die Wissenschaftler auf diese Annahme kommen, bleibt leider offen. Insgesamt würde das jedoch eine Summe von 136 Milliarden Din-A4-Seiten ergeben. Oder auch 16 Millionen Bäume bzw. 0,002 Prozent des Regenwaldes im Amazonas.

Allein die englischen Websites der Internet-Enzyklopädie Wikipedia würden demnach 71 Millionen Blätter Papier benötigen, bzw. 8.337 Bäume.

Mit einbezogen haben Walker und Harwood nur den Teil des Internets, der täglich und frei über Suchmaschinen zugänglich ist. Das sogenannte „Dark Web“ ließen sie außen vor.

(via CNN)