Anzeige

Deutsches „Breaking Bad“: ZDF dreht Mini-Serie mit Bastian Pastewka

Bastian Pastewka dreht für das ZDF "Morgen höre ich auf"

Schon vor fast zwei Jahren kündigte das ZDF ein deutsches „Breaking Bad“ an, jetzt ist es soweit: Die Dreharbeiten zu „Morgen höre ich auf“ haben begonnen. Bastian Pastewka spielt in der vierteiligen Mini-Serie einen Provinz-Drucker, der unfreiwillig zum Geldfälscher wird.

Anzeige

2013 erklärte Programmdirektor Norbert Himmler, das ZDF plane eine „anspruchsvolle Miniserie im Stile von ‚Breaking Bad'“, knapp zwei Jahre später steht Hauptdarsteller Bastian Pastewka in Köln für „Morgen höre ich auf“ (Arbeitstitel) vor der Kamera. Gedreht wird für die vier 60-minütigen Folgen voraussichtlich bis zum 15. Juli 2015, ein Sendetermin steht noch nicht fest. Am Dienstag gab das ZDF Details zum Inhalt der Mini-Serie bekannt.

Die Lehmanns sind eine deutsche Durchschnittsfamilie – drei Kinder, Häuschen, Auto – und leben in der Kleinstadt Bad Nauheim in Hessen, nahe Frankfurt. Was von außen wie eine Vorzeigefamilie aussieht, zeigt im Innenverhältnis starke Risse. Die Familiendruckerei steckt tief in der Krise, der Kredit aufs Haus ist längst am Anschlag, und Vater Jochen (Bastian Pastewka) droht unter dem finanziellen Druck zusammenzubrechen. Jochen bemüht sich, den Schein aufrecht zu erhalten und einen neuen Kredit von der Bank zu bekommen. Doch egal, wie sehr er sich erniedrigt, die Banker drehen den Hahn zu, und Haus und Firma rutschen unaufhörlich auf den Abgrund zu. In einem Akt blinder Verzweiflung wirft Jochen eines Nachts seine Druckmaschinen an und beginnt, falsche Fünfziger zu drucken.

In weiteren Rollen sind unter anderen Torben Liebrecht, Alexander Scheer, Stephan Grossmann, André Jung, Wolfgang Rüter und Cornelius Obonya zu sehen.

Anzeige