Video zum Antisemitismus in Frankreich: „10 Hours of Walking in Paris as a Jew“

Der Journalist eines israelischen Nachrichtenportals setzte sich eine Kippa auf und lief mit versteckter Kamera zehn Stunden durch Paris. Das daraus entstandene Video zeigt, wie er von anderen Passanten angefeindet und beschimpft wird. Innerhalb von nur zwei Tagen wurde der Clip auf YouTube über eine Million mal angesehen.

„10 Hours of Walking in Paris as a Jew“ ist eine Anlehnung an das Video „10 Hours of Walking in NYC as a Women“ der Amerikanerin Shoshana Roberts, in dem sie die alltäglichen Belästigungen zeigte, die eine junge Frau in den Straßen von New York City ertragen muss.

Für das Nachrichtenportal nrg il ist der Journalist Zvika Klein ebenfalls für 10 Stunden durch die französische Hauptstadt gelaufen – und war dabei etlichen Beschimpfungen ausgesetzt. Eine Frau und ein Mann spucken auf den Boden als sie Klein sehen und ein Junge ruft: „Es lebe Palästina!“