Anzeige

WhatsApp jetzt auch mit Telefonie: Der Messenger rüstet auf

Die SMS hat Whatsapp schon so gut wie gekillt. Geht es jetzt der normalen Telefonie an den Kragen? Offenbar hat der Messenger sein lang versprochenes Call-Feature gelauncht. Allerdings müssen sich die meisten Nutzer noch ein wenig in Geduld üben.

Anzeige

Denn momentan funktioniert das Feature nur mit der neuesten Android-Version der Messenger-App. Zudem braucht es eine Einladung in Form eines Anrufers. Danach lässt es sich künftig zwischen der normalen Chat-Ansicht und einem Kontakte-Menü hin- und herswitchen.

ypXrY0p

Im Gegensatz zu normaler Telefonie wird eine Verbindung zu einem anderen Teilnehmer aber nicht über das GSM-Netz, sondern über die Datenverbindung aufgebaut. Nach diesem Prinzip der IP-Telefonie funktionieren auch Dienste wie Skype oder Viber.

WhatsApp-Mitgründer Jan Koum hat vor einem Jahr angekündigt, seinen Messenger auch mit einer Telefonie-Funktion auszustatten. Allerdings müssen die Entwickler der Tatsache Rechnung tragen, dass die App mittlerweile auf 650 Millionen Geräten weltweit zum Einsatz kommt.

Verzögerungen bei der Entwicklung

Im Oktober 2014 gab das Unternehmen bekannt, dass sich das Release verzögern würde, da man nicht bei allen Smartphones Zugriff auf das Zweitmikro hätte. Dieser sei aber notwendig, um Umgebungsgeräusche herauszufiltern und somit die Sprachqualität zu verbessern. Außerdem untersuche man noch, inwiefern sich das neue Telefonie-Feature auf die Verbindungsqualität von Nutzern in Regionen mit schlechter Netzabdeckung auswirke.

Damit setzt sich die App vom Facebook Messenger ab, über den sich zwar Sprachnachrichten versenden lassen, aber bislang noch keine Anrufe.

Wann das Call-Feature für alle Nutzer verfügbar ist, bleibt unklar. Gut möglich, dass man vorerst testen will, wie sich die Daten-Telefonie auf die Server auswirkt.

(via)

Anzeige