Anzeige

Der letzte Tweet von „Charlie Hebdo“ vor dem Terror-Anschlag zeigte IS-Anführer al-Baghdadi

Der letzte Tweet von Charlie Hebdo vor dem Terror-Anschlag

Es wirkt rückblickend wir ein makabrer Kommentar: Um 11.28 Uhr, fast zeitgleich mit dem schrecklichen Anschlag auf die französische Satire-Zeitung Charlie Hebdo, twitterte deren Redaktion noch eine Zeichnung von Abu Bakr al-Baghdadi, dem Anführer der Terror-Organisation „Islamischer Staat“ (IS). Mittlerweile scheint erwiesen, dass radikale Islamisten für den Anschlag verantwortlich waren bei dem mindestens elf Menschen getötet wurden.

Anzeige

Ein französischer TV-Sender veröffentlichte im Internet ein Video, das den Anschlag offenbar von einem entfernten Dach aus zeigt. Darauf zu hören sind Schüsse und jemand ruft „Allahu Akbar“ („Gott ist groß“). Fast zeitgleich mit dem Terror-Angriff setzte die Redaktion von Charlie Hebdo einen Tweet ab, der eine Zeichnung des IS-Anführers Abu Bakr al-Baghdadi zeigt. Der Text des Tweets lautet übersetzt: „Beste Wünsche übrigens.“ Der gezeichnete al-Baghdadi sagt im Tweet: „Und vor allem Gesundheit!“

Charlie Hebdo hat sich immer wieder kritisch und ironisch-sarkastisch mit dem Islam und dem radikalen Islamismus auseinandergesetzt. Im Licht der unmittelbar auf den Tweet folgenden, schrecklichen Ereignisse, wirkt der Text unheimlich makaber.

Anzeige