Partner von:
buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

140 Zeichen-Trottel: Twitter-Finanzchef verdaddelt sich im eigenen Service

anthony-noto.jpg

Warum sollte es ihm besser gehen, als den meisten Normalo-Nutzern, Politikern oder auch ausgewiesenen Kommunikations-Profis. Twitter-Finanzchef Anthony Noto verschickte eine private Nachricht aus Versehen als öffentlichen Tweet. So schrieb er: "Ich finde immer noch, wir sollten sie kaufen. Ich habe einen Plan“. Immerhin kann jetzt das ganze Silicon Valley rätseln, wen @anthonynoto kaufen will.

Anzeige

Mittlerweile ist der Tweet gelöscht. Mit einem leichten Hang zur Hysterie verbreitete die dpa bereits die beruhigende Kunde, dass der Faux-Pas keine Auswirkung auf die Aktie des Zwitscher-Dienstes gehabt hätte. Was bleibt sind zwei Erkenntnisse: Erstens: Twitter plant möglicherweise Zukäufe und selbst der Finanzchef stellt sich oftmals genauso stümperhaft an, wie der Otto-Normal-Surfer.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Ihr solltet auf die Links aufpassen, die ihr in euren Artikeln setzt. Der Link zum gelöschten Tweet führt nicht zu Twitter, sondern zu einer Webseite, die als attackierend gemeldet wurde.

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia