Anzeige

Zukunft der Geissens weiterhin unklar: Zoff mit Produktionsfirma nicht vom Tisch

Erst gab es den Schlussstrich via Facebook, dann die angebliche Versöhnung. Doch wie die Rheinische Post berichtet, ist der Streit zwischen den TV-Millionären Geissens und Joker Productions noch nicht ausgestanden. RTL 2 dürfte dem aber gelassen entgegensehen.

Anzeige

Denn wie der Sender der Zeitung gegenüber erklärte, würden die Geissens auch weiterhin auf RTL 2 laufen. Tatsächlich soll es noch genug Material für zwei Staffeln geben. Ein Punkt, den Robert Geiss kritisiert: Der Vorlauf, mit dem die Show produziert würde, sei zu lang. Außerdem würde sich Joker Productions nicht an Abmachung halten. So stünden noch Honorarzahlungen aus. Auch habe die Familie keinen Einfluss auf die Sendung, noch nicht einmal der Zugriff auf die Facebookseite sei gestattet.

Wie Spiegel Online zuvor berichtet hatte, soll RTL2s Programmdirektorin Tabea von Höfer erklärt haben, dass auch weiterhin Folgen von „Die Geissens“ für RTL 2 produziert würden. Ansage: Die Geissens machen weiter. Doch offiziell will der Sender nun nicht bestätigen, dass aktuelle Folgen ausgestrahlt werden, die nach dem ursprünglichen Zoff entstanden sind. „Die Geissens sind bei RTL II zuhause und werden auch künftig bei uns zu sehen sein“, wird ein Sprecher des Senders zitiert.

Wie es nun mit den Proll-Millionären im TV weitergeht, ist unklar. Die Familie echauffiert sich auch darüber, dass abgedrehte Bilder auch in anderen Sendungen wie  “Schickeria Deluxe” aufgetaucht seien, “obwohl wir das nicht wollten.” Gegenüber der Bild ließ Familienoberhaupt Robert Geiss den Ausgang noch offen.

Anzeige