Anzeige

Peinlicher Vertipper: Hans-Olaf-Henkel „verwechselt“ AfD und RAF

AfD-Kandidat Hans-Olaf Henkel: RAF, AfD, WTF?

Anzeige

Manchmal sind Vertipper die Pest. Der ehemalige BDI-Präsident Hans-Olaf Henkel ist Spitzenkandidat für die Europawahl der Euro-kritischen Partei Alternative für Deutschland (AfD). In einer aktuellen Pressemitteilung, die über den Versender ots verschickt wurde, wurde Henkel folgendermaßen zitiert: „Selbst an der Spitze der IBM Deutschland, als uns die RAF ein Wissenschaftliches Computer-Zentrum in Heidelberg in die Luft jagte, und auch in den sechs Jahren als Präsident des BDI – immerhin hatte die AfD einen meinen Vorgänger ermordet – habe ich auf den angebotenen Polizeischutz immer verzichtet.“

Moment mal, die AfD hat einen BDI-Präsidenten ermordet? Verwechselt Henkel da nicht seine Partei mit der Terrorgruppe RAF, wie Medienblogger Stefan Niggemeier via Twitter anmerkt:

Mittlerweile wurde der Text auf der ots-Website www.presseportal.de verändert und „AfD“ wurde an der entscheidenden Stelle durch „RAF“ ersetzt. Bei Websites, die ots-Pressemitteilungen komplett einlaufen lassen, wie etwa Focus Online, war die ursprüngliche Version auch nach der Korrektur noch zu lesen. Laut dem AfD-Pressesprecher handelte es sich ganz banal um einen Vertipper, der bei ots bereits korrigiert wurde, sich im Netz aber nur schwer wieder einfangen lässt.

Anzeige