Anzeige

Journalistin und Kulturwissenschaftlerin Mercedes Bunz in der Berliner Gazelle über unser gestörtes Verhältnis zum Internet.

Anzeige

Wir pflegen zur Technologie eine Beziehung, in der wir Extreme erwarten: entweder nur das Beste oder nur das Schlechteste. Es gibt ein Gebiet, von dem man lernen kann, dass es auch anders geht mit der Technik. In dem man einen reifen und selbstbewussten, ja geradezu erwachsenen Umgang mit Technologie feststellen kann. Das ist der Sport.

Anzeige