Partner von:
Anzeige

AGOF: Welt und Zeit Gewinner des Monats

Agof.jpg

Durchmischter Monat für die Online-News-Branche: Während 25 der 50 größten Kontrahenten im AGOF-Ranking Nutzer einbüßten, gewannen die anderen 25 welche hinzu. Am deutlichsten nach oben ging es dabei für Die Welt und Zeit Online: Beide gewannen mehr als 8% hinzu, Die Welt stellte sogar einen neuen Alltime-Rekord auf und überholte Focus Online. Zu den Verlierern gehört u.a. das Spitzenduo Bild.de und Spiegel Online, das mit 13,74 Mio. und 11,01 Mio. Unique Usern aber unangefochten vorn bleibt.

Anzeige

Um 8,8% ging es für Die Welt im November nach oben – auf den neuen Rekordwert von 9,31 Mio. Unique Usern. Damit zog Springers News-Portal zum ersten Mal seit Juni wieder an Focus Online vorbei auf Rang 3 – und verkürzte den Rückstand auf Spiegel Online auf 1,70 Mio. Nutzer. Zulegen konnte Die Welt vor allem in den Ressorts Fußball, Musik, Panorama, Satire und Wissen. Erfolgreichster Artikel des Monats war bei der Welt laut SimilarWeb die Satire “FC Bayern feuert zu erfolgreichen Pep Guardiola“.

Zeit Online verbesserte sich auf Rang 6 liegend um 8,4%. Hier ging es vor allem im Ressort Gesellschaft und den Unter-Ressorts Zeitgeschehen und Schule bergauf. Der Hauptgrund für diesen Anstieg war offenbar der kurze Artikel “Kreuzberg beschließt Deutschlands ersten Marihuana-Laden“. Er sorgte nicht nur in den sozialen Netzwerken für Aufsehen, war im November der meistdiskutierte Artikel der deutschsprachigen Social-Network-Nutzer und liegt in den 10000-Flies-Jahres-Charts derzeit auf Platz 3. Laut SimilarWeb war er auch der mit großem Abstand meistbesuchte Zeit-Online-Artikel im November.

Verluste gab es in der Top Ten abseits von Bild.de und Spiegel Online nur noch für die FAZ, nach oben ging es hingegen vor allem auch noch für stern.de und RP Online. Die Düsseldorfer punkteten – wiederum laut Daten von SimilarWeb vor allem mit der Debatte um das St.Martins-Fest und dem entsprechenden Artikel “Linkspartei fordert Aus für Sankt Martin“.

Anzeige

Auf den Rängen 11 bis 25 verbesserte sich N24.de deutlich, auch das Handelsblatt gewann mit einem Plus von 7,1% klar hinzu. Deutliche Verluste verzeichneten hingegen vor allem das manager magazin und der Kölner Stadt-Anzeiger, der beinahe aus der Top 25 heraus gefallen wäre.

In der zweiten Hälfte der Top 50 gewannen zwei Anbieter mehr als 10% Unique User hinzu: die Hannoversche Allgemeine 12,3% und freiepresse.de 13,2%. Um mehr als 10% nach unten ging es hingegen für die Mitteldeutsche Zeitung und die Neue Westfälische. Der Hannoverschen Allgemeinen hat das Bundesliga-Derby zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig geholfen – Top-Artikel des Monats war laut SimilarWeb mit großem Abstand der “Derby-Ticker“. Zum ersten Mal in der News-Top-50 vertreten ist die Braunschweiger Zeitung.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia