Anzeige

Topquoten für „The Day after Tomorrow“

Der Spielfilm-Sendeplatz in der Donnerstags-Prime-Time hat sich für Vox wieder mal als Zuschauermagnet erwiesen. 1,62 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich diesmal für „The Day after Tomorrow“ – ein starker Marktanteil von 13,1%, den nur RTL übertreffen konnte. Der Tagessieg ging an „Alarm für Cobra 11“, im Gesamtpublikum an die ZDF-Miniserie „Borgia“, die aber erneut massiv Zuschauer verlor. Bei kabel eins war die Europa League wieder ein voller Erfolg.

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Die ersten vier Plätze der Tages-Charts gehen diesmal allesamt an RTL: „Alarm für Cobra 11“ gewinnt mit 2,28 Mio. und soliden 18,0% vor „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (2,19 Mio. / 20,9%), „Bones“ (1,96 Mio. / 15,5%) und „CSI“ (1,92 Mio. / 19,6%). Die 23.10-Uhr-Folge von „CSI“ sprang später mit 1,36 Mio. noch auf 21,8%. Ordentliche Werte von 1,50 Mio. und 12,7% erzielte ProSieben mit der neuesten „Galileo Big Pictures“-Ausgabe zum Thema „Weltreise 2011 – Unsere Welt in 50 Bildern“. Unter dem Soll blieb hingegen Sat.1: „Navy CIS: L.A.“ erreichte mit 1,29 Mio. 10,2%, „Hawaii Five-O“ mit 1,08 Mio. nur 8,6%.

In der zweiten Privat-TV-Liga war „The Day after Tomorrow“ natürlich die Nummer 1: Die 1,62 Mio. 14- bis 49-Jährigen (13,1%) reichten für den fünften Rang der Tages-Charts direkt hinter dem siegreichen RTL-Quartett. „Snakes on a Plane“ kam danach mit 0,64 Mio. immerhin noch auf 8,8%. Erfolgreich war auch wieder der „Frauentausch“ bei RTL II: 0,91 Mio. reichten um 21.15 Uhr für 8,3%. „Die Kochprofis“ landeten mit 0,68 Mio. hingegen nur bei mittelmäßigen 5,4%. Starke Zahlen gab es wieder für die Europa League bei kabel eins. Das 5:0 von Schalke 04 sahen in den beiden Halbzeiten 0,83 Mio. (9,2%) bzw. 0,79 Mio. (6,6%) junge Fans, das Unentschieden von Hannover 96 danach 0,90 Mio. (7,0%) bzw. 1,02 Mio. (9,9%).

Stärkstes Programm von ARD und ZDF war wieder die Miniserie „Borgia“, allerdings verlor sie erneut Zuschauer. Mit 1,21 Mio. 14- bis 49-Jährigen rutschte sie auf – immer noch gute – 9,4%, die beiden ersten Teile hatten noch 12,8% und 10,5% erzielt. Im Ersten war die 20-Uhr-„Tagesschau“ mit 1,13 Mio. und 10,1% die Nummer 1, den „ARD-Brennpunkt“ zum Tod Gaddafis sahen noch 0,83 Mio. (6,9%), „Das unglaubliche Quiz der Tiere“ dann nur noch 0,63 Mio. (4,9%).

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt holte sich die ZDF-Miniserie „Borgia“ mit der dritten Episode den dritten Tagessieg. Aber: Nach 6,21 Mio. Zuschauern und 18,7%, sowie 5,47 Mio. und 17,1% gab es diesmal nur noch 4,82 Mio. und 14,9%. Mit anderen Worten: Weitere Zuschauerverluste sollte sich „Borgia“ nicht erlauben, sonst droht das Mittelmaß. Vorerst bleibt die Serie aber ein Erfolg. Gewonnen hat sie vor einem ARD-Trio auf „ARD-Brennpunkt“ (4,81 Mio. / 15,0%), 20-Uhr-„Tagesschau“ (4,50 Mio. / 14,9%) und „Das unglaubliche Quiz der Tiere“ (4,49 Mio. / 13,8%). RTL erreichte mit „Alarm für Cobra 11“ nur 3,98 Mio. Leute bzw. 12,2%.

kabel eins schob sich mit der Europa League wieder vor Sat.1, wo die Spiele dann ab dem nächsten Spieltag wieder zu sehen sind. 2,77 Mio. (8,5%) bzw. 3,18 Mio. (13,0%) sahen die beiden Halbzeiten des 2:2 von Hannover 96 ab 21.05 Uhr, Schalke 04 kam mit dem 5:0 davor auf Werte von 2,32 Mio. (9,0%) bzw. 2.49 Mio. (7,8%). Für die Sat.1-Serien „Navy CIS: L.A.“ und „Hawaii Five-O“ entschieden sich hingegen nur 2,38 Mio. (7,3%) bzw. 2,07 Mio. (6,6%). ProSieben lockte mit „Galileo Big Pictures“ unterdessen 2,08 Mio. Leute, Vox mit „The Day after Tomorrow“ 2,24 Mio. und RTL II mit dem „Frauentausch“ 1,64 Mio.

Anzeige