Anzeige

„Krabat“ lässt der Konkurrenz keine Chance

Toller Erfolg für ProSieben: Das Fantasydrama „Krabat“, das 2008 und 2009 schon im Kino überzeugt hatte, war auch im Fernsehen ein Hit. 2,56 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die Free-TV-Premiere am Ostermontag – ein Marktanteil von 19,4% und der klare Sieg in den Tages-Charts. Dahinter folgt der „Tatort“ der ARD, der dafür im Gesamtpublikum gewann – mit 7,44 Mio. Krimifans. Nicht zufrieden können hingegen RTL und Sat.1 mit ihren Ostermontags-Prime-Time-Zahlen sein.

Anzeige

Der Ostermontag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Nur 1,89 Mio. junge Zuschauer entschieden sich für die RTL-Komödie „Evan Allmächtig“ – ein für die Kölner absolut unbefriedigender Marktanteil von 14,2%. Für den Thriller „Zodiac – Die Spur des Killers“ lief es noch mieser: 1,13 Mio. reichten ab 22 Uhr nur für 13,3%. 20% und mehr erzielten dafür „Harry Potter und der Feuerkelch“ am Nachmittag (20,9%) und „RTL aktuell“ (24,3%). Bei Sat.1 lief es um 20.15 Uhr ähnlich schlecht: 1,17 Mio. entschieden sich für „Sister Act 2“ – unschöne 8,8%. „Beverly Hills Cop III“ kam um 22.10 Uhr mit 1,20 Mio. auf klar bessere 13,0%. Gegen ProSieben hatten aber beide Sender keine Chance. Dort erzielte Tagessieger „Krabat“ die erwähnten 2,56 Mio. und 19,4%, „Final Destination 3“ erreichte danach mit 1,34 Mio. noch gute 15,3%.

In der zweiten Privat-TV-Liga überzeugte diesmal vor allem RTL II. „2 Fast 2 Furious“ stürmte mit 1,10 Mio. auf starke 8,3% und immerhin Platz 14 der Tages-Charts. Vox kam mit „Bulletproof Monk – Der kugelsichere Mönche“ hingegen nur auf 0,96 Mio. und für den Sender nur mittelmäßige 7,2%. Noch darunter blieb ab 22.10 Uhr „Interview mit einem Vampir“ – mit 0,53 Mio. und 6,3%. kabel eins blieb mit „Top Gun“ bei schwachen 0,62 Mio. und 4,7% hängen, erreichte dafür aber am Vorabend mit „Winnetou III“ 0,58 Mio. und 7,0%.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen war natürlich der Stuttgarter „Tatort“ das Maß aller Dinge. 2,15 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich für den Krimi – Platz 2 der Tages-Charts und ein Marktanteil von 16,2%. Fast identische 16,1% bescherten davor die 1,66 Mio. „Tagesschau“-Zuschauer dem Ersten, „Mankells Wallander“ erreichte ab 21.45 Uhr mit 1,00 Mio. immerhin 8,6%. Unter dem Soll blieb das ZDF in der Prime Time: mit 5,5% für „Lügen haben linke Hände“ und 5,4% für das „heute-journal“. Überraschend schwach war die TV-Premiere von „Sex and the City 2“ bei Sky: Nur 0,03 Mio. 14- bis 49-Jährige (0,2%) sahen sie um 20.15 Uhr bei Sky Cinema, sogar 0,00 Mio. (0,0%) eine Stunde später bei Sky Cinema+1.

Der Ostermontag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann den letzten Tag des langen Wochenendes erwartungsgemäß der „Tatort“. 7,44 Mio. schalteten ihn ein – 22,2%. Die 20-Uhr-„Tagesschau“ (7,40 Mio. / 26,6%) auf Platz 2 und „Mankells Wallander“ (4,32 Mio. / 16,3%) auf Platz 3 machten einen gelungenen ARD-Abend perfekt. Teilen muss sich „Wallander“ den Bronze-Rang mit dem ZDF-Film „Lügen haben linke Hände“, der mit ebenfalls 4,32 Mio. Zuschauern 12,9% erreichte. Schwach war auch im Gesamtpublikum RTL: „Evan Allmächtig“ blieb mit 2,74 Mio. bei 8,2% hängen, „Zodiac“ danach mit 1,71 Mio. bei 9,5%.

Damit verlor RTL auch im Gesamtpublikum klar gegen ProSieben. Denn: „Krabat“ sprang mit 3,84 Mio. Zuschauern auf den hervorragenden sechsten Platz und einen Marktanteil von 11,8%. Sat.1 blieb mit „Sister Act 2“ hingegen bei 2,22 Mio. und 6,7% hängen. Interessanterweise schob sich zwischen die beiden RTL-Filme am Ostermontag sogar noch das NDR Fernsehen: „Das große Wunschkonzert“ erreichte um 20.15 Uhr 1,72 Mio. Leute – tolle 5,1% und ein Platz vor RTLs „Zodiac“. „Neues aus Büttenwarder“ kam danach im NDR noch auf 1,48 Mio. und 4,6%.

Damit schaffte es auch kein Programm von Vox, RTL II und kabel eins, am „großen Wunschkonzert“ des NDR vorbei zu kommen. Das stärkste Programm dieser drei Sender war kabel-eins-Vorabend-Film „Winnetou III“ mit 1,60 Mio. Sehern, Vox erreichte mit „Bulletproof Monk“ 1,49 Mio. und RTL II mit „2 Fast 2 Furious“ 1,44 Mio. Menschen. Nur 0,04 Mio. entschieden sich hingegen für „Sex and the City 2“ bei Sky Cinema, 0,01 Mio. waren es eine Stunde später bei Sky Cinema+1.

Anzeige