Partner von:
Anzeige

Offener Brief gegen Merkel und Guttenberg

Mehr als 30.000 Bürger haben einen offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel unterzeichnet. Sie werfen der CDU-Vorsitzenden vor, wissenschaftliche Mitarbeiter zu verhöhnen, weil sie Karl-Theodor zu Guttenberg schützt. Bei dem Plagiat seiner Doktorarbeit handle es sich nicht um ein Kavaliersdelikt.

Anzeige

"Als Doktorandinnen und Doktoranden verfolgen wir die gegenwärtige Diskussion um die Plagiatsvorwürfe gegen den Bundesminister der Verteidigung, Herrn Karl-Theodor zu Guttenberg, mit großer Erschütterung und noch größerem Unverständnis", schreiben die Unterzeichner an Angela Merkel. "Wir haben den Eindruck, dass Sie mit aller Macht versuchen, einen Minister zu halten, der trotz massiver Gegenbeweise immer noch die Behauptung aufrecht erhält, er habe in seiner Doktorarbeit nicht bewusst getäuscht."
Um glaubwürdig zu bleiben, wird die Liste kontrolliert und Eintragungen ohne Klarnamen werden gelöscht. Wer einen Doktortitel führt oder eine wissenschaftliche Karriere anstrebt, kann den offenen Brief hier unterschreiben.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia