Anzeige

Supercup mit starken Zuschauerzahlen

Das erste Supercup-Spiel seit 1996 sorgte am Samstagvorabend für großes Zuschauerinteresse. 3,62 Mio. sahen den Sieg des FC Bayern gegen Schalke im Ersten, darunter 1,06 Mio. 14- bis 49-Jährige. Das reicht für vordere Plätze in den Tages-Charts und tolle Marktanteile von 25,9% und 21,6%. Der Tagessieg ging im jungen Publikum an einem sehr zuschauerschwachen Abend überraschenderweise an „Elton vs. Simon – Die Show“, auch Vox holte mit „Walk the Line“ hervorragende Quoten.

Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Ganze 1,34 Mio. junge Zuschauer reichten der ProSieben-Sendung „Elton vs. Simon – Die Show“ für den Tagessieg – so wenige wie selten in diesem Jahr. Die meisten 14- bis 49-Jährigen zogen wohl das Nicht-Fernsehen bei Sommerwetter dem Wohnzimmer vor. Mit 15,8% landete das ProSieben-Format natürlich auch klar über den Sendernormalwerten. Ebenfalls über das Soll kletterte zuvor „Solitary“ mit 1,08 Mio. und 13,4%, die „League of Balls“ blieb um 23.10 Uhr mit 11,1% darunter. Zufrieden kann auch Sat.1 wieder mit seinem neuen Serienabend sein: „Navy CIS: L.A.“ erzielte um 20.15 Uhr mit 1,09 Mio. 14,4%, „Navy CIS“ kam danach mit 1,26 Mio. auf 14,5%. Die Plätze 4 und 2 für die beiden Krimis. Auch „Criminal Minds“ war erfolgreich: mit 12,6% und 15,7%.

Einen ganz schwachen Abend erlebte unterdessen RTL. Für den Zeichentrickfilm „Der Schatzplanet“ entschieden sich um 20.15 Uhr ganze 0,88 Mio. – miese 10,9%. Damit landete der Film nur auf Rang 11 der Tages-Charts. Nicht wesentlich besser lief es danach für den Horror-Reißer „The Reaping“: 1,08 Mio. reichten dort für 13,7%. Erst „Cube“ kam gegen Mitternacht auf bessere Zahlen: 17,3%. Um 20.15 Uhr musste sich RTL damit auch klar gegen Vox geschlagen geben. Dort überzeugte das Johnny-Cash-Drama „Walk the Line“ mit Werten von 1,10 Mio. und 13,4%, sowie dem dritten Platz in den Tages-Charts.
RTL II landete mit seinem Prime-Time-Programm hingegen im Mittelmaß: „Die neue Hitparade“ kam mit 0,49 Mio. auf nur 6,0%, der Film „Striptease“ im Anschluss mit 0,47 Mio. auf 6,6%. Besser erging es kabel eins mit dem Klassiker „Das Krokodil und sein Nilpferd“: 0,69 Mio. reichten dort um 20.15 Uhr für starke 8,5%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen kam der Fußball ganz weit nach vorn: Die 1,06 Mio. Vorabend-Zuschauer (21,6%) reichten für einen Top-Ten-Platz und stolze 21,6%. Die 20-Uhr-„Tagesschau“ sahen im direkten Anschluss 1,09 Mio. (16,7%), doch der „Musikantenstadl“ riss den Marktanteil im jungen Publikum natürlich weit nach unten – auf 3,2%. Im ZDF gab es für die Krimis recht gute Zahlen: „Stubbe“ holte um 20.15 Uhr mit 0,63 Mio. 8,0%, „Der Alte“ im Anschluss mit 0,67 Mio. 7,6%.

Der Samstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt setzte sich das öffentlich-rechtliche Fernsehen deutlich an die Spitze des Geschehens. So gewann Das Erste mit der 20-Uhr-„Tagesschau“ und 5,40 Mio. Zuschauern (26,9%) den Samstag vor dem „Musikantenstadl“, der direkt danach 4,55 Mio. (19,3%) begeisterte. Das ZDF hielt mit seinen Krimis dagegen, kam immerhin auf die Ränge 3 und 4: 4,12 Mio. (17,7%) entschieden sich für „Stubbe – Von Fall zu Fall“, 3,92 Mio. (16,5%) für „Der Alte“. Platz 5 geht an den Supercup, der mit 3,62 Mio. Fans am Vorabend auf stolze 25,9% schoss.

Zuschauerstärkstes Privatsender-Programm war unterdessen die Sat.1-Serie „Navy CIS“, die um 21.15 Uhr auf 2,46 Mio. Krimifreunde und 10,1% kam. „Navy CIS: L.A.“ erzielte zuvor 2,15 Mio. und 9,5% – beide Serien kamen damit in die Tages-Top-10. Auch hier enttäuschte RTL sehr: „Der Schatzplanet“ blieb mit ganzen 1,43 Mio. Sehern bei desaströsen 6,1% hängen, verlor damit wiederum gegen Vox, wo „Walk the Line“ auf 1,73 Mio. und 7,4% sprang. ProSieben überzeugte vor allem mit „Elton vs. Simon – Die Show“ und 1,75 Mio. Sehern, bei RTL II erreichte „Die neue Hitparade“ 1,11 Mio. Leute, bei kabel eins kam „Das Krokodil und sein Nilpferd“ auf 1,39 Mio.

Anzeige