Partner von:
Anzeige

Google beerdigt sein Handy

Wegen enttäuschender Verkaufszahlen hat Google die Herstellung seines ersten eigenen Handys, des Nexus One, gestoppt. In den USA wird der Verkauf komplett eingestellt, während Kunden in Europa es zunächst noch bekommen können.

Anzeige
Anzeige

"Diese Woche haben wir unsere letzte Lieferung mit Nexus-One-Telefonen erhalten", schreibt der Konzern in seinem offiziellen Blog. Mit dieser schlichten Meldung wird das Ende des Handys eingeläutet. Dabei sollte es im Januar noch zum iPhone-Killer werden und wurde als "Superphone" vorgestellt.
Im ersten Jahr wollte Google 3,5 Millionen Geräte verkaufen. Doch laut dem Marktforschungsunternehmen Flurry wurden in den ersten 74 Tagen nach dem Start nur 135.000 Nexus-One-Telefone abgesetzt. Im gleichen Zeitraum hatte Apple im Jahr 2007 sein erstes iPhone zum Marktstart eine Million Mal abgesetzt, berichtet Spiegel Online.
Europäer können das Nexus One zurzeit noch kaufen – hier wird es von Vodafone vertrieben. Wie lange das aber noch so sein wird, ist unklar.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia