Partner von:
Anzeige

Selbstzensur: Droste Verlag zieht Buch zurück

Der Düsseldorfer Droste Verlag zieht einen Krimi zum Thema Ehrenmord vor Drucklegung zurück. Als Begründung nannte der Verlag Furcht vor islamistischen Racheakten. Laut Spiegel Online weigerte sich Autorin Gabriele Brinkmann, Dialoge ihres neuen Buchs "Wem Ehre gebührt" umzuschreiben.

Anzeige
Anzeige

“Spätestens nach den Mohammed-Karikaturen weiß man, dass man Sätze oder Zeichnungen, die den Islam diffamieren, nicht veröffentlichen kann, ohne ein Sicherheitsrisiko einzugehen”, schreibt der Verleger Felix Droste.

Die Autorin Gabriele Brinkmann bezeichnete es in der “Bild” als “Skandal, dass ein Verleger den Schwanz einzieht”.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia