Partner von:
Anzeige

Google muss Blogger-Identität preisgeben

Google muss erstmals den Namen einer Bloggerin preisgeben. Diese hatte in einem Text das Model Liskula Cohen als "Nutte" beleidigt und Bilder von ihr veröffentlicht. Google ließ daraufhin das Blog sperren. Nun hat Cohen allerdings per Gerichtsbeschluss erreicht, dass der Blogbetreiber Google den entsprechenden Blogautor namentlich benennen muss.

Anzeige

Die Gerichtsentscheidung ist eine Premiere in den USA: Bisher genossen Blogger weitgehende Anonymität, weil in den Vereinigten Staaten beispielsweise – anders als in Deutschland – keine Impressumspflicht für Internetseiten besteht.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia