Partner von:
Anzeige

Microsoft: Strafe wegen Patentrechtsverletzung

Microsoft muss 388 Millionen Dollar Schadenersatz an den Softwarehersteller Uniloc Inc zahlen. Ein Gericht in Rhode Island hat den Redmonder Konzern des Diebstahls geistigen Eigentums für Schuldig befunden. Microsoft hatte das Patent für ein Sicherheits-Programm der in Singapur ansässigen Firma verletzt.

Anzeige

Der sechs Jahre andauernde Rechtsstreit scheint aber noch nicht zu Ende. Microsoft hat Berufung angekündigt. “Wir glauben nicht, dass das Patent rechtmäßig ist, insofern liegt bei unserer Handlung auch keine Verletzung vor”, begründet ein Microsoft-Sprecher die Zweifel an dem Urteil.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia