1. Was Sie in der neuen Ausgabe von MEEDIA erwartet

    Gibt’s bei der Dmexco 2020 Knöpfe für virtuellen Applaus? Beflügelt Red Bull wirklich den österreichischen Fußball? Und was plant Studio Bummens? Wir haben die Antworten. Und Sie können sie lesen.

  2. Herzlich Willkommen auf der neuen MEEDIA.DE

    Sie werden unschwer bemerken: meedia.de sieht anders aus. Nachdem wir Ende April mit einem gedruckten Wochenmagazin in den Markt getreten sind, folgt nun auch der Relaunch unserer Website

  3. In eigener Sache: Busch & Glatz übernimmt „Fischer’s Archiv“ und integriert es bei MEEDIA

    Das Fachmagazin „Fischer’s Archiv“ wechselt den Besitzer. Mit Wirkung zum 1. Januar 2020 gehört die Marke zu Busch & Glatz, einem unabhängigen Medien- und Technologieunternehmen, zu dessen Portfolio etablierte Medienmarken wie MEEDIA, „Blickpunkt:Film“ und „MusikWoche“ zählen.

  4. In eigener Sache: Christa Catharina Müller wird stellvertretende Chefredakteurin von MEEDIA

    MEEDIA bekommt eine stellvertretende Chefredakteurin. Den Posten wird Christa Catharina Müller am 1. Februar 2020 antreten und von München aus die Leitung der Produktionsprozesse übernehmen. Sie kommt von der Content-Marketing-Agentur C3.

  5. Medien-Woche: Der Rundfunkbeitrag soll ein bisschen steigen – was bedeutet das für ARD und ZDF?

    In der neuen Ausgabe unseres Podcasts „Die Medien-Woche“ diskutieren Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT), was ein steigender Rundfunkbeitrag für ARD und ZDF bedeutet. Außerdem gibt es ein ausführliches Update zu den Vorgängen rund um die „Berliner Zeitung“.

  6. Medien-Woche: die Hintergründe zur Stasi-Enthüllung um „Berliner Zeitung“-Verleger Holger Friedrich

    In der neuen Ausgabe unseres Podcasts „Die Medien-Woche“ sprechen Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) über die Enthüllung der „Welt am Sonntag, dass der „Berliner Zeitung“-Verleger Holger Friedrich ein Stasi-Spitzel war. Wie schwerwiegend sind die Vorwürfe, was bedeutet das für den Berliner Verlag? „WamS“-Reporter Uwe Müller gibt interessante Einblicke.

  7. Medien-Woche: Darf man in Deutschland eigentlich ungestraft seine Meinung sagen?

    In der aktuellen Ausgabe unseres Podcasts „Die Medien-Woche“ befassen sich Stefan Winterbauer (MEEDIA)und Christian Meier (WELT) mit der Debatte rund um die Äußerungen von Ex-Handball-Star Stefan Kretzschmar zur Meinungsfreiheit. Außerdem geht es um die Plakat-Aktion der Identitären Bewegung, das Aus für die deutsche HuffPost, den aktuellen Reuters Report und die RTL Dschungelshow.

  8. Jörg Thadeusz über den Fall Relotius und Reporterpreise: "Journalismus ekelt mich passagenweise an"

    Der Skandal um die umfangreichen Fälschungen des Spiegel-Reporters Claas Relotius sind natürlich auch Thema in unserem wöchentlichen Podcast „Die Medien-Woche“ mit Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT). Es gibt Interviews mit dem designierten Spiegel-Co-Chefredakteur Ullrich Fichtner und mit Jörg Thadeusz, der zahlreiche Journalistenpreise moderiert und Relotius selbst einige Auszeichnungen überreicht hat. Thadeusz sieht die Flut an Preisen überaus kritisch.

  9. Medien-Woche mit Harald Martenstein: "Der gegenwärtige Journalismus regt mich schon oft auf"

    In der aktuellen Ausgabe unseres wöchentlichen Podcasts „Die Medien-Woche“ sprechen Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) mit dem Kolumnisten und Autoren Harald Martenstein. Es geht u.a. um Journalismus, Meinungsfreiheit, die Gemeinsamkeiten von Tierschützern und Feministinnen, Kindererziehung und die meist vergebliche Suche nach der Wahrheit im Journalismus und anderswo.

  10. Medien-Woche: Das Verschwinden von Daniel Küblböck – gibt es einen "Fluch der Castingshows"?

    In der aktuellen Ausgabe unseres wöchentlichen Podcasts „Die Medien-Woche“ diskutieren Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) anlässlich des Verschwindens von Daniel Küblböck darüber, ob es einen „Fluch der Castingshows“ gibt. Weitere Themen: Der abschließende Prüfbericht zu Belästigungsvorwürfen beim WDR und der Streit um die Reform des EU-Urheberrechts.