Partner von:
Anzeige

IVW-Analyse: die Auflagenzahlen der 82 größten Regionalzeitungen / massive Verluste für Boulevardblätter in Berlin, Hamburg, Köln

ivw.jpg

Für fast alle deutschen Regionalzeitungen zeigen die Auflagenkurven weiter nach unten. Besonders bitter sieht es dabei für einige Boulevardblätter aus. So büßten die B.Z. und der Berliner Kurier, die Hamburger Morgenpost und der Kölner Express jeweils dramatische 11,6% bis 14,2% ein. Nach oben ging es einzig für den Tagesspiegel und die Münchner tz.

Anzeige
Anzeige

Beginnen wir unsere traditionelle vierteljährliche Reise durch Zeitungs-Deutschland wie immer in Berlin. Dort büßten die beiden Boulevardtitel B.Z. und Berliner Kurier dramatisch an Auflage ein. Um 12,5% bzw. 11,6% ging es für die beiden nach unten. Folge: Die B.Z. fiel hinter die Berliner Zeitung zurück auf Rang 3, der Berliner Kurier fiel hinter die Berliner Morgenpost zurück auf Platz 5. Ganz vorn bleibt Der Tagesspiegel, der dank eines kräftigen ePaper-Abo-Zuwachses seinen Verkauf in den beiden wichtigen Kategorien Abos und Einzelverkauf um 0,4% steigerte.

In Brandenburg verlor das Spitzentrio jeweils um die 5%, in Mecklenburg-Vorpommern büßten die Ostsee-Zeitung und der Nordkurier mit weniger als 3% unterdurchschnittlich Käufer ein. Massive Verluste gab es hingegen für die Morgenpost für Sachsen, die unter die 50.000-Marke gerutscht ist. In Bremen und Hamburg ging es für den Weser-Kurier und das Abendblatt um die 4% bergab, die Mopo hingegen rutschte mit einem dramatischen Minus von 14,2% weiter Richtung Abgrund. Nur noch 42.057 Abos und Einzelverkäufe sind übrig.

IVW 2018/I: Die größten Regionalzeitungen (Teil 1)
Platz Titel / Belegungseinheit Abos + Einzelverkauf Mo-Sa
2018/I vs. 2017/I in %
Berlin*
1 Der Tagesspiegel (mit Potsdamer Neueste Nachrichten) 93.284 410 0,4
2 Berliner Zeitung 72.286 -3.987 -5,2
3 B.Z. 71.399 -10.208 -12,5
4 Berliner Morgenpost Gesamtausg. (Nordisch+Tabloid) 53.974 -4.087 -7,0
5 Berliner Kurier 53.610 -7.051 -11,6
Brandenburg
1 Märkische Allgemeine Gesamt 100.617 -5.079 -4,8
2 Lausitzer Rundschau Gesamt 66.322 -3.442 -4,9
3 Gesamtausgabe Märkische Oderzeitung 65.682 -3.750 -5,4
Mecklenburg-Vorpommern
1 Ostsee-Zeitung Gesamtausgabe 117.561 -3.494 -2,9
2 Schweriner Volkszeitung Gesamt 68.752 -3.153 -4,4
3 Nordkurier Gesamtausgabe 65.486 -1.848 -2,7
Sachsen-Anhalt
1 Mitteldeutsche Zeitung Gesamt Sachsen-Anhalt Süd MZ-Gesamt + Naumburger Tageblatt 165.793 -9.455 -5,4
2 Volksstimme Gesamt 155.847 -5.094 -3,2
Sachsen
1 Freie Presse Gesamt 218.403 -7.737 -3,4
2 Sächsische Zeitung 010 Gesamt 199.494 -7.550 -3,6
3 Leipziger Volkszeitung Gesamt 155.437 -7.251 -4,5
4 Morgenpost für Sachsen Gesamt 49.787 -3.931 -7,3
Thüringen
1 MGT Thüringen Gesamtausgabe (TA+TLZ+OTZ) 231.662 -7.875 -3,3
2 Südthüringer Presse Plus Hauptausgabe 59.721 -2.203 -3,6
Bremen
1 Weser-Kurier Gesamtausgabe 124.228 -4.913 -3,8
2 Nordsee-Zeitung Gesamt 47.140 -1.670 -3,4
Hamburg*
1 Hamburger Abendblatt/Bergedorfer Zeitung 148.160 -6.709 -4,3
2 Hamburger Morgenpost 42.057 -6.975 -14,2
*: Zahlen für Berlin und Hamburg wegen besserer Vergleichsmöglichkeiten Mo-Fr / In allen anderen Bundesländern Mo-Sa
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Relativ glimpflich davon gekommen sind die Blätter auf dem flachen Land in Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Nur für die HAZ/Neue Presse in Hannover und die Braunschweiger Zeitung ging es hier um mehr als 4% nach unten. Die Neue Osnabrücker Zeitung hingegen büßte nur ganze 0,5% ein.

In Nordrhein-Westfalen sticht das 12,4%-Minus des Express Köln/Bonn heraus. Doch auch die 7,0%, die die Westdeutsche Zeitung verlor, sind heftig. Marktführer Funke büßte 5,6% ein und fiel unter die 500.000er-Marke. Weniger als 3% verloren hier lediglich Die Glocke und die Siegener Zeitung, 3% und 3,1% die Westfälischen Nachrichten mit Partnern, sowie das Westfalen-Blatt.

Deutliche Verluste gab es auch für die hessische Nummer 1, das Konglomerat RheinMainMedia, zu dem u.a. die Frankfurter Neue Presse und die Frankfurter Rundschau gehören, deren Zahlen für die einzelnen Titel aber leider nicht ausgewiesen werden. Zusammen büßte die Vermarktungskombi jedenfalls satte 6,7% ein.

Anzeige

IVW 2018/I: Die größten Regionalzeitungen (Teil 2)
Platz Titel / Belegungseinheit Abos + Einzelverkauf Mo-Sa
2018/I vs. 2017/I in %
Niedersachsen
1 HAZ/NP Hannover 147.173 -6.897 -4,5
2 Neue Osnabrücker Zeitung (A-B) 138.937 -677 -0,5
3 Nordwest-Zeitung Gesamt 101.129 -2.256 -2,2
4 Braunschweiger Zeitung Hauptausgabe 98.813 -4.270 -4,1
5 Kreiszeitung Gesamt ohne Rotenburg 56.340 -1.725 -3,0
Schleswig-Holstein
1 sh:z Gesamtausgabe 167.557 -4.016 -2,3
2 Lübecker Nachrichten Gesamt 78.587 -2.390 -3,0
3 Kieler Nachrichten Hauptausgabe 69.500 -1.894 -2,7
Nordrhein-Westfalen
1 Funke-Mediengruppe Funke-Medien-G 850 (WAZ+NRZ+WP+WR)+IKZ 495.593 -29.385 -5,6
2 Rheinische Post Gesamt 265.275 -12.693 -4,6
3 Zeitungsgruppe Köln Abozeitungen Gesamt (Kölner Stadtanzeiger/Kölnische Rundschau) 229.214 -11.333 -4,7
4 Neue Westfälische Zeitung 151 117.072 -5.081 -4,2
5 mrw WIRA Ruhrgebiet 2210 (u.a. Ruhr Nachrichten) 116.051
6 WN-/MZ-Hauptausgabe inkl. EVZ (100) 99.306 -3.083 -3,0
7 Westfalen-Blatt Gesamtauflage 98.779 -3.183 -3,1
8 Aachener Zeitung/Aachener Nachrichten Gesamt 94.590 -4.889 -4,9
9 Express Köln/Bonn XK 69.173 -9.790 -12,4
10 Westdeutsche Zeitung 63.432 -4.808 -7,0
11 General-Anzeiger Bonn 61.130 -2.616 -4,1
12 Die Glocke Gesamt A-F 47.453 -1.171 -2,4
13 Recklinghäuser Zeitung 47.104 -2.381 -4,8
14 Siegener Zeitung 46.743 -1.373 -2,9
Hessen
1 RheinMainMedia Gesamt (FNP, Höchster Kreisbl., Taunus Ztg, Nass. Neue Presse, Rhein-Main-Ztg, FR) 155.305 -11.214 -6,7
2 HNA (Wirtschaftsraum Kassel, Frankenberg, Schwalm, Rotenburg/Bebra) 115.125 -4.138 -3,5
3 Darmstädter Echo plus (017) 75.518 -3.135 -4,0
4 Zeitungsgruppe Lahn-Dill 53.422 -1.711 -3,1
5 Wiesbaden Komplett (Wiesb. Kurier/Wiesb.Tageblatt) 48.748 -1.939 -3,8
6 Gießener Allgemeine Gesamt 45.597 -1.182 -2,5
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Im Süden werden die Zeitungen, die weniger als 3% oder sogar weniger als 2% ihrer Käufer gegenüber dem Vorjahr verlieren, auch immer seltener. Die Rheinpfalz büßte z.B. 2,5% ein, die Badische Zeitung und der Schwarzwälder Bote 2,3%. Doch die Saarbrücker Zeitung verlor 4,3%, auch für einige Titel aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg ging es um mehr als 4% nach unten. Für das Duo Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten gibt es keine Vergleichszahlen, da die Zahlen hier nur noch mit Partnern unter dem Namen „Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten PLUS“ ausgewiesen werden.

Ein Sonderfall in der Zeitungslandschaft bleibt Bayern: Dort sind die Verluste weiterhin am geringsten. Nur ein Titel aus der Top 15 – die Frankenpost – büßte mehr als 3% ein, drei dafür sogar weniger als 2%: das Duo Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung, der Donaukurer und das Oberbayerische Volksblatt. Die tz aus München liegt sogar über den Zahlen aus dem Vorjahr – wegen eines Zuwachses im Einzelverkauf. Das Plus der Main-Post kommt dadurch zustande, dass dort nun auch das kleine Haßfurter Tagblatt dazu gezählt wird.

IVW 2018/I: Die größten Regionalzeitungen (Teil 3)
Platz Titel / Belegungseinheit Abos + Einzelverkauf Mo-Sa
2018/I vs. 2017/I in %
Rheinland-Pfalz
1 Die Rheinpfalz Gesamt ohne Pirmasenser Zeitung 198.890 -5.026 -2,5
2 Rhein-Zeitung Gesamt 162.172 -5.272 -3,1
3 Rhein-Main-Presse Rheinland-Pfalz-Kombi 31 85.870 -3.644 -4,1
4 Trierischer Volksfreund Gesamtausgabe 72.824 -3.471 -4,5
Saarland
1 Saarbrücker Zeitung ohne Pfälzischer Merkur 108.416 -4.906 -4,3
Baden-Württemberg
1 Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten PLUS 179.192
2 Schwäbische Zeitung Gesamt 148.660 -5.472 -3,6
3 Badische Zeitung 104 Gesamtausgabe 120.766 -2.822 -2,3
4 Badische Neueste Nachrichten Gesamt 220 110.923 -3.789 -3,3
5 Südkurier Gesamt 001 101.823 -4.312 -4,1
6 Schwarzwälder Bote 82.516 -1.977 -2,3
7 Südwest Presse [Neue Pressegesellschaft] 77.068 -2.934 -3,7
8 Heilbronner Stimme Gesamt 74.147 -2.009 -2,6
9 Rhein-Neckar-Zeitung Gesamt 74.051 -2.295 -3,0
10 Mannheimer Morgen Ausgabe A plus 64.401 -3.199 -4,7
11 Offenburger Tageblatt Gesamt 42.969 -1.195 -2,7
Bayern
1 Nürnberger Nachrichten Gesamt 233.967 -6.493 -2,7
2 Augsburger Allgemeine Nordausgabe 189.822 -4.626 -2,4
3 Großraumausgabe Münchner Merkur 165.606 -3.335 -2,0
4 Passauer Neue Presse Gesamt 153.571 -3.709 -2,4
5 Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung 112.829 -1.484 -1,3
6 Main-Post 50 Gesamt 106.801 1.855 1,8
7 tz-München 100.276 607 0,6
8 Mittelbayerische Zeitung Gesamt 95.416 -2.415 -2,5
9 Allgäuer Zeitung Südausgabe 87.457 -2.192 -2,4
10 Donaukurier Gesamt 79.566 -1.127 -1,4
11 Der neue Tag Gesamt 08 66.653 -1.928 -2,8
12 Main-Echo Gesamt 64.276 -1.925 -2,9
13 Oberbayerisches Volksblatt 58.397 -1.002 -1,7
14 Fränkischer Tag 58.124 -1.510 -2,5
15 Frankenpost Hochfranken (1030) 39.761 -1.469 -3,6
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Die IVW-Analyse der überregionalen Tages- und Wochenzeitungen finden Sie an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Meedia

Meedia