Anzeige

Chris Pratts Liebe zu Bier und Danny DeVito als roter M&M: Das sind die (bislang) besten Super Bowl-Spots 2018

SuperBowl.jpg

Das Endspiel der NFL gilt als eines der größten Einzelsportereignisse der Welt. In diesem Jahr treffen die New England Patriots auf die Philadelphia Eagles. In Sachen Werbung ist das Football-Finale ziemlich sicher, der wohl größte, wichtigste und teuerste Kreativ-Wettbewerb des Planeten. So liegt der Preis für einen 30-Sekunden-Spot mittlerweile bei 5,05 Millionen Dollar. Sind die Clips diese Summen wirklich wert? Die ersten Filmchen sind schon veröffentlicht - und tatsächlich ganz schön gut geworden.

Anzeige
Anzeige

Die Gesamtwerbezeit während der Live-Übertragung des Superbowl sowie der Vor- und Nachberichterstattung nimmt von Jahr zu Jahr weiter zu: Im vergangenen Jahr, als die Senderechte beim US-Network Fox lagen, sind sie erneut um vier Prozent auf insgesamt 51 Minuten und 30 Sekunden gewachsen. Damals wurden 102 Werbespots gezeigt.

2017 konnte Fox insgesamt 534 Millionen Dollar an Werbegeldern einnehmen, 20 Prozent mehr als im Jahr davor. Der Preis für ein 30-Sekunden-Spot lag dabei bei 5,05 Millionen Dollar. Laut dem TV-Network NBC, das dieses Jahr den Superbowl überträgt, liegt der Preis für ein 30-Sekunden-Spot „gut über fünf Millionen Dollar“. In der Halbzeitpause tritt kein geringerer als Justin Timberlake auf. Toyota sponsert die Halbzeitshow und hat auch einen Spot geplant.

Langsam kommen die ersten Super-Bowl -Clips rein wie von Stella Artois, Skittles, Pepsi (mit Cindy Crawford), Coinbase, M&M’s oder Doritos. Künstlerin Iggy Azalea wird wohl in einer 5,5 Millionen Dollar schweren Super Bowl-Werbung für Monster Products zu sehen sein. Wie AdAge berichtet, promotet die Rapperin kabellose Ohrhörer namens AirLinks Elements. Weitere Spots, die nun schon veröffentlicht wurden sind:

Pringles

Sie sind das erste Mal dabei. Der erste Clip heißt „Terry the Pilot“ mit Komiker Bill Hader.

Amazon

Sie haben den ersten Super Bowl-Spot für den Prime Video-Service veröffentlicht. In dem 60-sekündigen Spot wird die original Prime Serie „Tom Clancy’s Jack Ryan,“ ein CIA Thriller, beworben.

Hyundai

Letztes Jahr hat sich Hyundai zum Super Bowl etwas ganz besonderes ausgedacht und drei Soldaten, die auf einer Militärbasis in Polen leben, mit einem Livestream zu den Familien überrascht.

Der Teaser für 2018 verrät zwar noch nicht, in welche Richtung die Werbung gehen soll, aber die Botschaft scheint ähnlich wie letztes Jahr zu sein.

Universal Parks

„Angst ist keine Option“, sagt der pensionierte NFL-Star Peyton Manning während er in einer Achterbahn durch den ersten Super Bowl-Spot von Universal Parks seit 2010 rast.

Budweiser

Der Bierhersteller nutzt die 60 Sekunden, um seine soziale Ader zu zeigen: Seit 1988 helfen die Budweiser-Mitarbeiter, mehr als 79 Millionen Wasserdosen in US-Städte zu liefern, die von Naturkatastrophen betroffen sind.

Doritos

Ist nach einer längeren Pause wieder beim Super Bowl dabei! Das geht natürlich nur mit einer beeindruckenden Werbung. Schließlich sponserte Doritos zehn Jahre lang den äußerst erfolgreichen „Crash the Super Bowl Contest“, bei dem sie die Fans aufforderten, Werbespots in ihrem Namen einzureichen. Im neuen Spot fighten Doritos und Mountain Dew gegeneinander. Mit dabei: Peter Dinklage (von Game of Thrones), Morgan Freeman, Busta Rhymes und Missy E!

Teil 1/ Doritos

Teil 2/ Doritos

Anzeige

M&M

Wer passt besser zu M&Ms als Danny DeVito. Für seinen Super Bowl-Werbespot 2018 wurde der beliebte Schauspieler engagiert, der sich in einen roten M&M verwandelt und keine Lust hat, gegessen zu werden.

Michelob Ultra

Schauspieler Chris Pratt scheint in diesem Spot nicht der einzige zu sein, der für die Biermarke werben will.

Febreze

Dave ist der einzige Mann auf der Welt, dessen Pups nicht stinkt. Wer kein „Dave“ ist, muss halt mit Febreze sicherstellen, dass sein Bad nicht stinkt …

Stella Artois

Die einen haben Chris Pratt, die anderen holen Matt Damon. Er wirbt für die Marke Stella Artois für Wasser, welches auf der ganzen Welt zugänglich sein muss.

Skittles

Die bunten Kaubonbons von Skittles legen nach drei Jahren Buchung in Folge eine Pause ein, starten stattdessen einen PR-Coup: Skittles setzt auf genau einen Zuschauer, der die Super Bowl Werbung am 4. Februar sehen wird. Der Rest der Welt kann sich via Facebook-Livestream  auf der Skittles-Facebook-Seite seine Reaktion anschauen. Ob die Rechnung aufgeht?

Groupon

Comedian Tiffany Haddish erklärt uns, dass wir jedes Mal, wenn wir Groupon verwenden, lokale Geschäfte unterstützen – und das auf witzige Weise.

Kraft

In früheren Super Bowls hat das Unternehmen Kraft seine Marken wie Planters oder Heinz in den Vordergrund gestellt. Aber dieses Jahr stellen sie sich selbst ins Rampenlicht – und die Familien, die Kraft konsumieren und den Super Bowl zusammen schauen. Dieser Spot ist bisher nur ein Teaser aber Kraft setzt jetzt schon auf echte Familien und nicht auf Schauspieler.

Lexus

Neben dem Kauf von zwei 60-Sekunden-Werbespots, um Toyota zu pushen, kaufte der Autohersteller auch einen Spot für Lexus. Der Lexus Super Bowl Werbespot ist eine Zusammenarbeit mit dem Film „Black Panther“ – ein amerikanischer Superhelden-Film, der auf der gleichnamigen Marvel Comics-Figur basiert.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige